You are here

Warum jetzt der richtige Zeitpunkt sein könnte, um den Job zu wechseln

Könnte jetzt, bedingt durch die Coronakrise, der richtige Moment sein, um eine neue Stelle, eine neue Herausforderung zu suchen? Nach bald eineinhalb Jahren pandemiebedingter Umstände hört sich das eventuell sehr speziell an. Doch es gibt Gründe, warum genau jetzt der richtige Zeitpunkt ist, um sich mit möglichen neuen Arbeitgebern auseinanderzusetzen.
Veröffentlicht am 02.07.2021 von Südostschweizjobs.ch
Die Pandemie als Auslöser, sich um einen neuen Job zu bemühen?
Könnte jetzt, bedingt durch die Coronakrise, der richtige Moment sein, um eine neue Stelle, eine neue Herausforderung zu suchen? Nach bald eineinhalb Jahren pandemiebedingter Umstände hört sich das eventuell sehr speziell an. Doch es gibt Gründe, warum genau jetzt der richtige Zeitpunkt ist, um sich mit möglichen neuen Arbeitgebern auseinanderzusetzen.

von Jessica Kappeler und Peder Kerber, Inhaber und Personalberater bei Jobs Grischun GmbH in Chur

Seit einigen Wochen füllt sich der Stellenanzeiger wieder. In allen Bereichen werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesucht. Jetzt ist es wichtig, in den Startlöchern zu stehen, um den Turbo zu starten, wenn der passende Job ausgeschrieben ist. 
Die momentane Situation ermöglicht es, einen breiten Blick auf die verschiedenen Branchen zu werfen, wie diese von der Krise getroffen wurden und wie sie darauf reagiert haben. Einen Blick über den Tellerrand hinaus, kann sich durchaus lohnen und es können sich interessante Möglichkeiten eröffnen.

Zeit, um eine Entscheidung zu treffen

In den Sommerferien kommt man gerne zur Ruhe und kann sich über die berufliche Zukunft Gedanken machen. Wohin soll der Weg führen? Bietet der aktuelle Arbeitgeber, was wirklich gewünscht wird. Entwicklungsmöglichkeiten, Homeoffice, gleitende Arbeitszeiten, gutes Arbeitsklima, Wertschätzung, etc.? 
In den letzten Monaten, gar Jahren musste auf vieles verzichtet werden. Pandemiebedingt war Reisen praktisch unmöglich, Freunde zu treffen war ebenfalls schwierig, auf sportliche Aktivitäten musste verzichtet werden und auch die Weiterbildung wurde verschoben oder online durchgeführt. 
Jetzt soll der richtige Arbeitgeber her, welcher den Work-Life-Balance-Wunsch versteht und entsprechenden Möglichkeiten nicht im Weg steht. Hat man Mühe selbst herauszufinden, was man möchte, hilft ein Gespräch oder Standortbestimmung mit einer Fachperson, um berufliche Möglichkeiten zu evaluieren. Ist man sich im Klaren, was man will, dann geht es in der Folge darum, den passenden Arbeitgeber zu finden oder noch einfacher von einem solchen gefunden zu werden.

Qualifikationen im Vordergrund

Ein übersichtlicher und aussagekräftiger Lebenslauf ist unumgänglich. Aus diesem sollen die Qualifikationen und die Berufserfahrung ersichtlich sein. Was sind die Alleinstellungsmerkmale, was zeichnet den Bewerber aus? Personalbranding ist kein neues Modewort, dank Personalbranding werden die Qualifikationen, Erfolge und Kompetenzen nach aussen kommuniziert. Qualifizierte Personalvermittler unterstützen Stellensuchende während des gesamten Bewerbungsprozesses. Dieser beinhaltet die Standortbestimmung, die Erstellung des Bewerbungsdossiers, die Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch und das Personalbranding.

Online kann auch einfach sein

Respekt vor dem Online-Bewerbungsprozess? Das muss nicht sein, die Unterschiede zu den bisherigen Prozessen sind gar nicht so gross. Im Gegenteil, es eröffnet neue Möglichkeiten und kann viel Zeit sparen. Ein Vorstellungsgespräch per Video-Call bringt auch Vorteile; diese finden in der vertrauten Umgebung statt, der Weg zum Unternehmen fällt weg, Gespräche während der Randzeit sind einfacher zu organisieren und wenn doch Unsicherheiten auftauchen, werden diese oft nicht so stark gewichtet, da das Verständnis der ungewohnten Situation vorhanden ist.

Bild: athree23/Pixabay