You are here

Einfluss der Unternehmenskultur auf die Mitarbeiterbindung

Die Unternehmenskultur ist die DNA eines Unternehmens. Arbeitgebende heben sich damit auf dem Arbeitsmarkt ab, was bestehenden und künftigen Mitarbeitenden nicht verborgen bleibt. Es lohnt sich, diesen einzigartigen Wettbewerbsvorteil zu stärken und damit Stakeholder zu begeistern. Investitionen in eine gute Kultur haben direkten Einfluss auf die Zukunft einer Unternehmung
Veröffentlicht am 12.04.2022 von Südostschweizjobs.ch
Unternehmen mit einer modernen und überzeugenden Unternehmenskultur sichern sich im Kampf um die besten Talente Wettbewerbsvorteile
Die Unternehmenskultur ist die DNA eines Unternehmens. Arbeitgebende heben sich damit auf dem Arbeitsmarkt ab, was bestehenden und künftigen Mitarbeitenden nicht verborgen bleibt. Es lohnt sich, diesen einzigartigen Wettbewerbsvorteil zu stärken und damit Stakeholder zu begeistern. Investitionen in eine gute Kultur haben direkten Einfluss auf die Zukunft einer Unternehmung

von Beatrice Bless-Eberle, HR-Businesspartnerin und HR-Interimsmanagerin bei H2K Personal in Oberuzwil

Die Kultur beruht auf gemeinsamen Werten, Überzeugungen sowie Verhaltensweisen und sie beeinflusst das Denken und Handeln aller Beteiligten. Damit bildet die Unternehmenskultur eine wichtige Grundlage für die Identifikation der Mitarbeitenden mit dem Unternehmen. Sie prägt das Arbeitsklima und stärkt gleichzeitig das Firmen-Image. Die Kultur wirkt entscheidend auf die Arbeitsmotivation, die Leistungsorientierung und das Zugehörigkeitsgefühl der Mitarbeitenden. 

Werte wandeln sich

Werte verändern sich im Verlauf der Zeit – langsam, aber stetig. Dieser Wertewandel ist nicht immer willkommen. Oft verunsichern Veränderungen, denn Altbewährtes und Bekanntes schaffen Sicherheit. Doch Veränderungen sind unaufhaltsam und bescheren stets neue Chancen – direkt oder indirekt. 
Der Wertewandel wird besonders bei den verschiedenen Generationen im erwerbsfähigen Alter sichtbar. Sinnstiftende Aufgaben, das Einbringen eigener Talente, Spass und Freude an der Arbeit werden immer wichtiger. Sicherheit und Orientierung durch einen offenen Informationsfluss, klare Prozesse, der respektvolle Umgang sowie der Luxus für (privaten aber auch geschäftlichen) Freiraum gewinnen zunehmend an Bedeutung. Unternehmen, die ihre Kultur bewusst leben und prägen, werden als attraktive Arbeitgeber wahrgenommen. Sie verbuchen meist auch eine längere Verweildauer der Mitarbeitenden im Betrieb. Aufgrund der demografischen Entwicklung verstärkt sich der Fachkräftemangel Jahr für Jahr, Mitarbeitende werden für Unternehmen zunehmend zu einer entscheidenden Grösse. Das Unternehmen, das den «War4Talents» gewinnt, hat einen gewichtigen Wettbewerbsvorteil und sichert sich damit das geschäftliche Fortbestehen. 

Führung: Spiegel der Kultur

Die betriebliche Führungsarbeit leitet sich direkt aus der Unternehmenskultur ab und hat einen immensen Einfluss auf die Personalfluktuation. Echte Wertschätzung sowie Anerkennung sind Multiplikatoren für die Motivation der Mitarbeitenden. Vorgesetzte sind Vorbilder; als Fels in der Brandung sollen sie Halt und Orientierung geben. Mitarbeitende erwarten von ihren Vorgesetzten eine hohe Glaubwürdigkeit, was auch im konsequenten Einfordern von Verbindlichkeit und Leistung sichtbar wird. Tugenden, wie z. B. Authentizität, Loyalität, Respekt, Wertschätzung oder Anerkennung sind direkt damit verbunden. Schlussendlich entscheidet sich im Führungsverhalten und damit direkt in der Unternehmenskultur, ob sich die Mitarbeitenden mit dem Unternehmen identifizieren können und ihre Leistung einbringen wollen – denn Mitarbeitende verlassen nicht ihren Job, sondern ihre Chefs.

H2K Personal GmbH 
Mit seinem 14-köpfigen hoch qualifizierten Team bietet H2K individualisierte Lösungen in der gesamten Bandbreite des Personalmanagements an: von Interimseinsätzen über outgesourcte HR-Lösungen, Projekte und Lohnabwicklungen bis hin zu anspruchsvollen Beratungen. 
www.h2k.ch

Bild: 123rf