Gute Führungskräfte braucht das Land – und sie brauchen Soft Skills - suedostschweizjobs.ch
803 Artikel für deine Suche.

Gute Führungskräfte braucht das Land – und sie brauchen Soft Skills

Veröffentlicht am 27.04.2024
Gute Führungskräfte braucht das Land – und sie brauchen Soft Skills
Erfolgreiche Führungskräfte benötigen mehr als nur Fachkenntnisse – Soft Skills spielen eine entscheidende Rolle. Doch was verbirgt sich hinter diesem Begriff, und auf welche dieser Fähigkeiten kommt es darauf an?
von Claudio Cottiati, Bereichsleiter Einsatzprogramme beim Amt für Industrie, Gewerbe und Arbeit Graubünden (Kiga)

Für eine erfolgreiche Führungskraft sind verschiedene Stärken unerlässlich. Dazu zählen vor allem eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, ein starkes Verantwortungsbewusstsein, klare Erwartungen, die Fähigkeit, Fehler zu akzeptieren, das Erkennen von Potenzialen und die Fähigkeit zur
Bildung effektiver Teams. Soft Skills, wie soziale Kompetenzen auch genannt werden, sind von entscheidender Bedeutung für den beruflichen Erfolg in Führungspositionen. Doch was genau verbirgt sich hinter diesem Begriff und auf welche Soft Skills kommt es als Führungskraft darauf an?
 
Kommunikation betrifft beide Seiten
Unter den Soft Skills rangieren Kommunikationsfähigkeit und Teamorientierung ganz oben auf der Liste der Erfolgsfaktoren. Beides ist für Vorgesetzte unverzichtbar und kann gezielt trainiert werden. Eine gute Kommunikation ermöglicht es, klare Botschaften zu vermitteln und auch die Nachrichten anderer richtig zu interpretieren. Dazu gehört vor allem das Zuhören. Erfolgreiche Führungskräfte sind sich ihrer eigenen Persönlichkeit bewusst, kommunizieren effektiv, delegieren Aufgaben, fördern strategisches Denken und dienen als Vorbild für ihr Team.
 
Mit guter Menschenkenntnis zum Team
Teamorientierung bedeutet, das Beste aus einem Team in jeder Situation herauszuholen. Durch die Anwendung geeigneter Motivationsstrategien können Mitarbeiter engagiert und motiviert werden, ihre Aufgaben zu erfüllen. Dies kann durch Anerkennung und Lob für gute Leistungen, Entwicklungsmöglichkeiten und die Schaffung eines inspirierenden Arbeitsumfelds erreicht werden. Letztendlich ist eine starke Teamorientierung entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens, da sie die Zusammenarbeit fördert, die Produktivität steigert und das Engagement der Mitarbeiter erhöht.
 
Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten, richtiges Delegieren und die Fähigkeit, Mitarbeiter zu ermutigen, sind von entscheidender Bedeutung. Delegieren bedeutet nicht einfach, Aufgaben abzugeben, sondern ein klares Übergabegespräch mit klaren Anweisungen, einem festen Abgabetermin und allen relevanten Informationen zu führen. Dabei sollte den Mitarbeitern ein gewisser Handlungsspielraum gewährt werden, ohne jeden einzelnen Schritt zu kontrollieren, denn letztendlich zählt das Ergebnis.
Wie bei allen Soft Skills sind Führungsqualitäten schwer zu definieren. Es gibt keine einzelne Fähigkeit, die jemanden automatisch zu einem guten Vorgesetzten macht. Gute Führungskräfte müssen Menschen mögen und auf fünf Säulen aufbauen: berufliche Fähigkeiten, soziale Kompetenzen, geistige Fähigkeiten, handlungsbezogene Fähigkeiten und Leistungsbereitschaft mit Enthusiasmus. Dabei ist es wichtig, nicht alles alleine zu erledigen, sondern zu delegieren, zu motivieren und zu kommunizieren.

Bild: 123rf