Ein Portal von:
SOMEDIA
suedostschweizjobs

Die erste Arbeitsstelle nach dem Studium erfolgreich planen

Arbeitsmarktthemen 09. Mai 2016
Die erste Arbeitsstelle nach  dem Studium - Mehr Infos und Tiipps im Ratgeber von suedostschweizjobs.ch 1
Der Studienabschluss ist geglückt und das Bachelor- oder Masterdiplom hängt eingerahmt an der Wand. Nun gilt es – nachdem das freudige Ereignis gebührend gefeiert wurde –, den Einstieg in den Arbeitsmarkt zu schaffen. Dieser Übergang vom Hochschulstudium in die Berufswelt verläuft je nach
Hochschule und Studienrichtung unterschiedlich. Dies zeigt eine aktuellen Erhebung. 
von Christof Schneiter

Hochschulabschluss beugt Arbeitslosigkeit vor: So titelten Tageszeitungen vor einer Woche. Weiter war zu erfahren, dass ein erfolgreich abgeschlossenes Studium das Risiko verringere, später arbeitslos zu werden. Zu diesem Schluss kommt, wer eine aktuelle Erhebung des Bundesamts für Statistik liest. Die Erwerbslosenquote von Hochschulabsolventen liegt fünf Jahre nach Studienabschluss auf einem niedrigeren Niveau als bei der Schweizer Erwerbsbevölkerung.
 
Integration verläuft unterschiedlich
Ob und wie der Einstieg in den Arbeitsmarkt gelingt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Einerseits existieren Unterschiede zwischen den einzelnen Hochschulen. Absolventen einer Pädagogischen Hochschule finden rasch und ohne Schwierigkeiten eine Anstellung. Gleiches gilt – wenn auch etwas abgeschwächt – für Absolventen einer Fachhochschule. Bei diesen beiden Hochschultypen ist der Bachelorabschluss die Regel und das Studium berufsqualifizierend. Wer an einer universitären Hochschule abschliesst, hat mehrheitlich einen Masterabschluss erlangt. Dieser zielt aber häufig nicht auf ein bestimmtes Berufsbild ab. Dementsprechend gestaltet sich die Integration in den Arbeitsmarkt tendenziell etwas schwieriger als bei den beiden vorgängig genannten Hochschultypen.
Anderseits gibt es auch Unterschiede in den Studienrichtungen. Währenddem sich junge Mathematiker und Mathematikerinnen mühelos in den Arbeitsmarkt integrieren, suchen Masterabsolventen der Geschichte überdurchschnittlich lange nach einer passenden Anstellung. 
 
Bessere Chancen dank Vorbereitung

Wer seine Studienschwerpunkte geschickt wählt, kann seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen. So zahlt es sich aus, wenn bei Spezialisierungen praxisrelevante Themen gewählt werden. Gleichzeitig ermöglichen Praktika das Kennenlernen verschiedener Branchen und Unternehmen und legen zudem die Basis für ein berufliches Netzwerk.
Auch ein Auslandaufenthalt und die dabei erworbenen Sprachkenntnisse können das Risiko einer Arbeitslosigkeit verringern. Dank umsichtiger Vorbereitung kann der Übergang zwischen Studienabschluss und der ersten Stelle reibungslos gelingen.
 
Christof Schneiter ist Leiter Marketing & Kommunikation beim Schweizerisches Dienstleistungszentrum für Berufsbildung sowie Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung SDBB | CSFO
 
 
Bildlegende: Liefert wertvolle Hinweise: die Publikation «Die erste Stelle nach dem Studium».            Bild zVg
 
Die erste Stelle nach dem Studium
Die Publikation «Die erste Stelle nach dem Studium» zeigt auf, in welchen Tätigkeitsbereichen Schweizer Hochschulabsolventen arbeiten, wie hoch deren Verdienst ist und ob der Übergang ins Berufsleben nahtlos verlaufen ist. Basis für diese Auswertungen ist die alle zwei Jahre durchgeführte Befragung sämtlicher Absolventen aller Hochschulen der Schweiz durch das Bundesamt für Statistik.
Bestelladresse für die Publikation:
www.shop.sdbb.ch
Telefon 0848 999 001
berufsberatung.ch/weiterbildung
 
Mitarbeiter Backoffice w/m Domenig Personalmanagement GmbH
Mitarbeiter Verkauf/Vermietung 70-100% Anja Roffler-Caprez Sport AG
Bauleiter-/ Projektleiter Hochbau (m/w) zoanni architektur baumanagement ag / bauberatung.gr
Architekt (m/w) ETH oder FH zoanni architektur baumanagement ag / bauberatung.gr
Kassierer/-in Coop Genossenschaft
Verkäufer/-in Food Coop Genossenschaft

Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Gedanken schaffen positive oder negative Welten  -  suesotschweizjobs.ch 1

Denken ist mehr, als warme Luft im Kopf herumwirbeln

17. Oktober 2016 // Gedanken schaffen positive oder negative Welten – je nachdem, wie der Einzelne dazu eingestellt… Mehr

Fachkräftemangel – Chance für Mitarbeitende 50 plus - ssuedostschweizjobs.ch

Zunehmender Fachkräftemangel – Chance für Mitarbeitende 50 plus

29. Juni 2015 // Die Zeiten, in denen Berufsleute über 50 bereits zum alten Eisen gehören, sind definitiv vorbei.… Mehr

EU-Förderprojekt für Praktika im Ausland - südostschweizjobs.ch

EU-Förderprojekt für Praktika im Ausland

30. Juli 2013 // Ein Auslandspraktikum fördert die Karriere und ist oft Pflicht für diverse Ausbildungsgänge – auch… Mehr