Attraktive Stelleninserate zur Rekrutierung der besten Talente (5 Teil)

Eine durchdachte Stellenanzeige entfaltet ihre Wirkung nur, wenn sie an den richtigen Stellen platziert ist. Hierzu gehören nicht nur explizite Stellenplattformen und Jobsuchmaschinen.
Veröffentlicht am 28.10.2016
Attraktive Stelleninserate zur Rekrutierung der besten Talente (5 Teil)  - Ratgeber und Tpps auf suedostschweizjobs.ch 1
Eine durchdachte Stellenanzeige entfaltet ihre Wirkung nur, wenn sie an den richtigen Stellen platziert ist. Hierzu gehören nicht nur explizite Stellenplattformen und Jobsuchmaschinen.

Es gibt eine grosse Anzahl passiv Stellensuchender, die auf Inserate außerhalb der Job-Webseiten ansprechen. Nebst dem klassischen Stelleninserat in der Zeitung, bieten Stellenteaser, Banner-und Displaywerbung, Möglichkeiten für die Reichweitensteigerung des Stelleninserates. Diese Werbeformen können auf Seiten platziert werden, auf denen sich Kandidaten wahrscheinlich aufhalten, etwa in fachspezifischen Onlinemagazinen, Foren oder Newsportalen. Auch die Platzierung auf unspezifischen aber hohe Besucherströme aufweisenden Webseiten ist eine Option, um eine möglichst große Zielgruppe potenzieller Bewerber zu erreichen.


Gut platzierte und formulierte Stellenausschreibungen haben stets eine Wirkung auf die

Arbeitgebermarke und das Firmenmarketing , die über das reine Ansprechen potentieller Bewerber hinausgeht. Daher ist auch ein gewisses Werbewissen und Empathie gegenüber Kandidaten gefragt im Hinblick auf die Frage, was diese sich von einem Unternehmen wünschen könnten. Viele Stellensuchende eignen sich vielleicht nicht für die Stelle, können jedoch dennoch zu Kunden der Firma werden. Schwache Stellenausschreibungen können indes ein schlechtes Licht auf die Firma werfen. Daher sollte die Außenwirkung des Stelleninserates mitberücksichtigt werden und gegebenenfalls Mitarbeiter aus der Marketing- oder PR-Abteilung in die Erstellung miteinbezogen werden.