You are here

Eine Karrieremesse bringt Unternehmen und Fachkräfte zusammen

Der Mangel an Fachkräften im Mint-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) ist bekannt. Am schweizweit einzigen Karrieretag für diese Berufe treffen Informatiker, Informatikerinnen, Ingenieure, Ingenieurinnen sowie technische Nachwuchskräfte auf spannende Vorträge, Weiterbildungsangebote und Arbeitgeber mit zukunftsträchtigen Vakanzen. 
Veröffentlicht am 15.08.2018
Der Mangel an Fachkräften im Mint-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) ist bekannt. Am schweizweit einzigen Karrieretag für diese Berufe treffen Informatiker, Informatikerinnen, Ingenieure, Ingenieurinnen sowie technische Nachwuchskräfte auf spannende Vorträge, Weiterbildungsangebote und Arbeitgeber mit zukunftsträchtigen Vakanzen. 

von Natalie Wilke

 

Qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind insbesondere in den Mint-Bereichen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) knapp. Ein Beispiel: 2016 haben an der ETH Zürich gerade einmal 118 Informatiker ein Masterstudium abgeschlossen. Gleichzeitig hat Google mit mehr als 2000 Angestellten in der Schweiz den grössten Entwicklungsstandort ausserhalb der USA aufgebaut und möchte bis 2021 sogar auf 5000 Mitarbeiter anwachsen. Schwierige Voraussetzungen – nicht nur für Unternehmen, welche in der gefragten Zielgruppe der Tech-Professionals noch nicht als Top-Arbeitgeber wahrgenommen werden. Hier setzt die Schweizer Mint-Karrieremesse AdvanceING an. Einmal im Jahr bringt der Recruiting-Event Unternehmen aller Grössen und Branchen mit interessierten Fachkräften zusammen.

 
Vielfältiges Rahmenprogramm

«Gut ausgebildete Informatiker, Ingenieure und Techniker haben heutzutage die Möglichkeit, aus einer Vielzahl von Arbeitgebern zu wählen», sagt Sabine Schmidt, Messeleiterin der Mint-Karriere und Weiterbildungsmesse AdvanceING. Sie ist überzeugt: Unternehmen, die nicht aktiv auf geeignete Kandidaten zugehen, werden es zunehmend schwer haben, ihre Vakanzen zeitnah zu besetzen. «Ne-ben Stellenanzeigen, Karrierewebsites und Active Sourcing in Online-Netzwerken gibt es einen weiteren Weg, der sehr gut funktioniert – und das ist der persönliche Kontakt.»

Seit nunmehr sechs Jahren bringt die AdvanceING Mint-Fachkräfte mit spannenden Unternehmen zusammen. Der Event richtet sich neben Absolventen insbesondere an Fach- und Führungskräfte, die im vergangenen Jahr rund 70 Prozent der Besucher ausmachten. Neben der Chance, das persönliche Gespräch mit Personal- und Fachverantwortlichen zu suchen, stehen an der Messe weitere Programmpunkte auf der Agenda: Besucher können sich von erfahrenen Recruiting- oder Rechtsexperten in einem persönlichen Termin kostenfrei beraten lassen. Darüber hinaus informieren Anbieter von Weiterbildungsmassnahmen über ihr Angebot, und es gibt zahlreiche Vorträge zu Fach- und Karrierethemen. Beispielsweise präsentiert der Branchenverband Swiss Engineering STV an der Messe seine aktuelle Salärstudie, die Ingenieuren als Referenz für Lohngespräche dient. SwissICT, der grösste Fachverband der Schweizerischen Informations- und Kommunikationstechnologie, stellt das neue Zertifikat «3L Informatik» vor, das Fachwissen durch eine unabhängige Instanz nachweisbar macht.

 
«E-Dorado»-Special

Ein neuer Partner der Messe ist die Bündner Fachkräfte-Initiative «E-Dorado». Das 2017 ins Leben gerufene Projekt hat sich kein geringeres Ziel gesetzt, als Graubünden und das Rheintal zur digitalen Leaderregion für Ingenieure und hoch qualifizierte Tech-Fachkräfte in Europa zu machen. Unter dem Dach von «E-Dorado» präsentieren sich Bündner Unternehmen auf einer Gemeinschaftsfläche mit Loungebereich, wo Besucher networken und sich einen Eindruck von den Vorzügen der Region verschaffen können.

 

Natalie Wilke ist Consultant und Redaktorin Personalmarketing bei der DRSP-Group in Kastanienbaum.

 

Bildlegende: Mint-Fachkräfte treffen sich am Karrieretag mit spannenden Arbeitgebern.  Bild zVg, DRSP Group