You are here

Die richtige Motivation fördert die Einsatzbereitschaft der Mitarbeiter (Teil 2)

Anerkennung sowie Ehrlichkeit sind wichtig
Veröffentlicht am 19.07.2017
Anerkennung sowie Ehrlichkeit sind wichtig

Ihren Mitarbeitern die Anerkennung zukommen zu lassen, die sie verdienen, ist der erste Schritt, wie Sie Motivation ausstrahlen können. Denn eines ist klar: wer keine Anerkennung oder Bestätigung für das bekommt, was er macht, wird ihm die Lust daran schnell vergehen. Im schlimmsten Fall kann sich das auf die Arbeitsleistung auswirken, in jedem Fall aber haben Sie dann Leute beschäftigt, die halt arbeiten, weil sie das Geld benötigen. Wichtig dabei ist, dass Sie das Lob, das Sie aussprechen, in Maßen kommt, und zwar immer genau so viel, wie der Mitarbeiter verdient. Wenn Sie hier zu dick auftragen, entsteht Misstrauen und Sie erreichen genau das Gegenteil von Motivation. Ein wichtiger Schritt, den Sie in diesem Zusammenhang auch gehen sollten, ist der Weg der Transparenz und Ehrlichkeit. Mitarbeiter haben grundsätzlich sehr starke Antennen, wie und was gerade im Unternehmen läuft. Kommt der Gedanke an mögliche Vertuschung oder versuchte Desinformation auf, kann der Motivationsspiegel sehr rasch sinken. Fördern Sie eine wertschätzende Kultur, auch im Sinne einer transparenten und klaren Unternehmenskommunikation. Fördern Sie eine Unternehmenskommunikation, die darauf ausgerichtet ist, dass relevante Informationen ohne weiteres an die Mitarbeiter weiter gegeben werden. Das gilt sowohl zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitern, als auch unter den Mitarbeitern selbst.