You are here

Die richtige Motivation fördert die Einsatzbereitschaft der Mitarbeiter (Teil 1)

Mitarbeiter, erst recht wenn sie motiviert ihrer Tätigkeit nachgehen, sind eines der größten Kapitale, die ein Unternehmen haben kann.
Veröffentlicht am 12.07.2017
Mitarbeiter, erst recht wenn sie motiviert ihrer Tätigkeit nachgehen, sind eines der größten Kapitale, die ein Unternehmen haben kann.

Damit Sie Ihre Angestellten bei Laune halten und in der Bereitschaft, ihr ganzes Wissen und ihre Fähigkeiten für die Arbeit einzusetzen, gibt es mehrere Ansätze. Neben Geld und einem entsprechenden Dienstwagen, ist es vor allem eine wertschätzende Kultur, die bei Mitarbeitern gut ankommt.

Die Begeisterung wecken

Es ist eine weit verbreitete Meinung, dass Ferien und die Wochenenden die schönste Zeit im Jahr sind. Doch wenn Ihre Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen gut behandelt und motiviert werden, kann es auch gelingen, in ihnen eine Begeisterung für die tägliche Arbeit zu wecken. Diese wertschätzende Kultur, die ein ausgewogenes Maß an Lob und Möglichkeiten zur Weiterentwicklung kennt, wird von Experten auch als Königsdisziplin der Motivation bezeichnet. Wenn Sie selbst als Chef oder Personalverantwortlicher vom Unternehmen und Ihrer Tätigkeit begeistert sind, können Sie dies auch an die Angestellten weiter geben. Kommunikation auf Augenhöhe, lobende Worte und Gesprächsbereitschaft, die Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit gibt, sich einzubringen, sind in Sachen Motivation genauso wichtig wie Sachleistungen, die vorzugsweise in Geld oder einem neuen Dienstwagen bestehen.