Ein Portal von:
SOMEDIA
suedostschweizjobs
Bei diesen sieben Gründen sollten Sie sofort Ihren Job kündigen

7 gute Gründe, sofort (!) zu kündigen

Arbeitsmarktthemen 11. April 2018
7 gute Gründe, sofort (!) zu kündigen
Die meisten Menschen haben einen Plan für ihr Leben – und einen Plan B – und einen Plan C. Sie behalten gerne die Kontrolle darüber, was als nächstes geschehen wird. Es ist absolut menschlich, sich nicht kopfüber ins Ungewisse stürzen zu wollen. Doch leider ist jede Planung nur eine Illusion und das Leben kann sich jeden Tag um 180 Grad drehen. Veränderungen gehören zum Leben und das ist auch gut so, denn nur durch Veränderung ist auch Verbesserung möglich. In manchen Situationen ist es deshalb besser, die Angst vor der Ungewissheit und den Drang zur ständigen Kontrolle abzulegen und die Dinge einfach auf sich zukommen zu lassen. Das kann auch auf eine Kündigung zutreffen, denn es gibt durchaus gute Gründe, einen Job hinzuwerfen, obwohl Sie noch keine neue Anstellung in der Hinterhand haben. Welche das sind?
 
– von Content-Service by co2-kommunikation.ch –
  1. Gesundheit: Wenn ein Job zur Gefahr für Ihre Gesundheit wird, sollten Sie dringend die Notbremse ziehen. Jeder weitere Tag macht Ihren Zustand dann nämlich nur schlimmer und schlimmer. Sollten Sie Ihre psychische oder physische Gesundheit also gefährdet sehen, zücken Sie lieber die Kündigung und erholen Sie sich erst einmal, bevor Sie sich eine neue Arbeitsstelle suchen.
  2. Kontrolle: Ständige Kontrolle, Überwachung oder sogar Spionage durch den Arbeitgeber vermiest das Betriebsklima und wird für Sie auf Dauer zur echten Belastung. Wenn Sie sich nicht selbst entfalten können oder sogar in Angst leben beziehungsweise arbeiten, sollten Sie lieber schleunigst gehen.
  3. Stagnation: Berufliche Perspektiven sind wichtig für Ihre persönliche Weiterentwicklung und die Aufrechterhaltung Ihrer Motivation. Sollte sich Ihre Karriere hingegen in Stagnation befinden und es gibt keine Aussicht auf Besserung, suchen Sie sich lieber einen neuen Arbeitgeber.
  4. Wertschätzung: Die Anerkennung Ihrer Leistungen für die Firma ist essentiell für Ihre Zufriedenheit und Motivation. Fühlen Sie sich dauerhaft nicht wertgeschätzt, gehen Sie lieber.
  5. Zufriedenheit: Wo Sie nämlich langfristig unzufrieden sind, wird früher oder später Ihre Gesundheit unter dem Stress zu leiden beginnen und Sie schlittern zum Beispiel in ein Burnout-Syndrom oder eine andere psychosomatische Erkrankung. Prüfen Sie also, ob es sich nur um eine schlechte Phase oder einen Dauerzustand handelt.
  6. Sicherheit: Sehen Sie Ihre Sicherheit am Arbeitsplatz gefährdet, weil Sie beispielsweise an grossen Maschinen ohne die notwendige Sicherheitsausrüstung arbeiten müssen? Dann nichts wie weg – und zwar sofort!
  7. Umorientierung: Manchmal wird es auch einfach Zeit für einen neuen Lebensabschnitt, aber Sie wissen noch nicht genau, wohin Ihr Weg Sie führen soll. Auch dann kann es sinnvoll sein, zur Kündigung zu greifen und erst einmal eine Auszeit einzulegen, bevor Sie sich nach einer neuen Anstellung umsehen.

Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Wie „gefährlich“ ist das Homeoffice für Ihre Karriere?

Wie „gefährlich“ ist das Homeoffice für Ihre Karriere?

11. April 2018 // Homeoffice – das klingt in den Ohren vieler Schweizer Arbeitnehmer nach purem Luxus. Endlich die… Mehr

Homeoffice – die Tendenz ist weiterhin zunehmend

Homeoffice – die Tendenz ist weiterhin zunehmend

02. Oktober 2017 // Das Homeoffice hat Vor- und Nachteile. Wo es das Stellenprofil und die betrieblichen Strukturen… Mehr

Recruiting für Graubünden: Ideen entwickeln. Medien nutzen. Menschen finden - südostschweizjobs.ch

Recruiting für Graubünden: Ideen entwickeln. Medien nutzen. Menschen finden.

08. November 2013 // Am 28. November 2013 um 18:00 Uhr findet zum vierten Mal der Multimedia Campus… Mehr