Ein Portal von:
SOMEDIA
suedostschweizjobs

So steigen die Erfolgschancen, eine interessante Stelle zu bekommen

Arbeitsmarktthemen 11. Mai 2015
Bewerber-Erfolgschancen für eine Stelle - suedostschweizjobs.ch
Arbeitgeber veröffentlichen auf der Firmen-Website oder in den Printmedien präzise Anforderungsprofile einer zu besetzenden Stelle. Gut zu wissen, dass bei der Bewerbung via Web-Formular eine elektronische Vorselektion angewendet wird. Bewerber, die fähig sind, ihre Kompetenzen zu formulieren und ein passendes Einsatzprofil anzubieten, sind im Vorteil.
von Annemarie Gredig
 
Der heutige Arbeitsmarkt fordert von allen Beteiligten flexibles Verhalten. Den Job fürs Leben gibts leider nicht mehr und die Arbeitenden müssen sich vermehrt in verschiedenen Berufen bewähren. Dies hat aber auch zur Folge, dass es für Stellensuchende immer mehr spannende Arbeit gibt und neue, interessante Stellen angeboten werden.
 
Kaum Erfolg mit Standardbewerbung
Die Arbeitgeber veröffentlichen in der Regel recht präzise Arbeitsbeschriebe der zu besetzenden Stelle. Dies soll dem Arbeitssuchenden helfen, sich ein klares Bild des Aufgabenbereichs zu machen und die verlangten Anforderungen mit seinen Ausbildungen und Fähigkeiten abzugleichen.
Ein Problem für beide Seiten ist es hingegen dann, wenn die Bewerber nicht auf die in der Ausschreibung geforderten Anforderungen eingehen. Sehr oft werden nämlich in den eingereichten Bewerbungsschreiben nur die Adresse, die Anrede sowie allenfalls der erste Satz ausgewechselt. Unnötig zu erwähnen, dass eine solche Bewerbung ungenügend, unseriös und wenig zielführend ist – und darum die Chancen auf eine Anstellung minim sind.
 
Arbeitssuche als neue Chance

Grundsätzliche kann die Arbeitssuche einem Arbeitslosen oder auch einem Wechselwilligen die Chance zu einer Standortbestimmung bieten. Erst wenn der Stellensuchende weiss, was er will, kann er auch auf dem Arbeitsmarkt überzeugend auftreten.
 
Die persönliche Situation analysieren
Es ist darum dringend nötig, sich der persönlichen und fachlichen Kompetenzen bewusst zu werden, um einem neuen Arbeitgeber aufzuzeigen, weshalb man für die ausgeschriebene Arbeitsstelle genügend qualifiziert ist. In diesem Findungsprozess ist folgendes Vorgehen denkbar.
  1. Erstellen Sie Ihr Qualifikations- und Kompetenzeninventar. Formulieren Sie Stärken und Schwächen. Fragen Sie im Familien- und Freundeskreis: «Was macht mich einzigartig?» Sie werden staunen, wie viele wertvolle Hinweise zusammenkommen.
  2. Analysieren Sie die Arbeitszeugnisse. Diese sind ein Feedback über Ihre Arbeitsleistungen an den letzten Arbeitsstellen sowie Ihre Persönlichkeit. Nutzen Sie diese Bewertungen der Arbeitgeber für Ihre neue Bewerbung.
  3. Analysieren Sie das Anforderungsprofil der neuen Stelle haargenau. Auch Informationen über die Firma helfen, sich souverän zu bewerben.
  4. Zeigen Sie Verbindungen zwischen der ausgeschriebenen Stelle und Ihren Kompetenzen auf. Erwähnen Sie berufliche Erfolgserlebnisse, die sich bei der neuen gewünschten Arbeit bewähren könnten.
Erster Job: das Bewerbungsdossier
Ein Bewerbungsdossier ist für einen möglichen neuen Arbeitgeber wie der erste Auftrag. Wenn dieser Job nicht gelingt, ist eventuell die Chance für die neue Stelle schon vertan.
 
Über die Autorin: Annemarie Gredig ist geschäftsführende Partnerin bei Sigmal Kommunikation + Training AG Tittwiesenstrasse 29, 7000 Chur, http://www.sigmal.ch/bewerbungscoaching
 
Bildlegende: Die Arbeitssuche als Chance, sich seiner Fähigkeiten bewusst zu werden.    Bild Archiv Keystone
 
Accounting Manager (m/w) Waldhaus Flims Alpine Grand Hotel & Spa
Motorradmechaniker (m/w) 100% Adecco Human Resources AG
Verkäufer/-in Blumen/Kiosk Coop Genossenschaft
Berater/in Bedienung 50 - 100% St.Galler Kantonalbank AG
Geschäftsführer (m/w) PMS Schönenberger AG
Projektleiter Bauherrenunterstützung (w/m) Straub AG, Ingenieure + Geoinformatiker
Leiter Spezialvermessung (m/w) Straub AG, Ingenieure + Geoinformatiker

Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

7 gute Gründe, sofort (!) zu kündigen

7 gute Gründe, sofort (!) zu kündigen

11. April 2018 // Die meisten Menschen haben einen Plan für ihr Leben – und einen Plan B – und einen Plan C. Sie… Mehr

Nur zufriedene Kunden zu haben, ist nicht gut genug –  es braucht begeisterte Kunden

Nur zufriedene Kunden zu haben, ist nicht gut genug – es braucht begeisterte Kunden

25. Januar 2016 // Wer sich nur mit zufriedenen Kunden begnügt, verpasst eine Chance. Wer nämlich seine Kunden für… Mehr

Den negativen Gedanken wenig Platz geben - südostschweizjobs.ch 1

Den negativen Gedanken wenig Platz geben – den Fokus auf das Ganze richten

19. Oktober 2015 // Eine besonders raffinierte Strategie des inneren Kritikers besteht darin, das Augenmerk auf ganz… Mehr