Ein Portal von:
SOMEDIA

Gemeinde Klosters-Serneus

Klosters hat seinen Namen von dem 1222 erstmals urkundlich erwähnten, dem Heiligen Jakob geweihten Prämonstratenserkloster Klösterli im Walt, einer Tochtergründung von Churwalden. Nachdem das Kloster 1528 aufgehoben und Teile der Gebäude im Prättigauerkrieg 1621 durch Brand zerstört wurden, ist davon allerdings nur noch der romanische Turm der 1921 erneuerten reformierten Pfarrkirche geblieben, die den Mittelpunkt der Fraktion Klosters Platz bildet. Schräg gegenüber von dieser Kirche befindet sich das Alte Rathaus (Jeuchenhaus) von 1680, ein schönes Holzhaus im Prättigauer Stil mit gemauertem Sockel und wappengeschmückten Portal. In einem wiedereingerichteten Bauernhaus aus dem 16. Jahrhundert ist das kleine, Lokalgeschichte vermittelnde Heimatmuseum Nutli Hüschi untergebracht.

Stellenangebote

  • Personalleiter/-in 50%

    Infolge Pensionierung der jetzigen Stelleninhaberin suchen wir per 1. Oktober 2018 eine/n: Personalleiter/-in 50% (im Jahresdurchschnitt) Aufgaben Diese Stelle beinhaltet sämtliche Belange…
    Arbeitsort: Klosters
  • Firmengrösse

    Grossunternehmen (ab 250 Mitarbeiter)

  • Rechtsform

    andere

  • Branche

    öffentliche Verwaltung

  • Kontakt

    • Gemeinde Klosters-Serneus
    • Rathausgasse 2
    • 7250 Klosters