Ein Portal von:
SOMEDIA

Worauf achten, wenn eine berufliche Neuorientierung ansteht?

Arbeitsmarktthemen 05. Dezember 2016
Worauf achten, wenn eine  berufliche Neuorientierung ansteht - Mehr Infos auf suedostschweizjobs.ch 1
In der besinnlichen Zeit Ende Jahr machen sich viele Leute Gedanken über eine berufliche Veränderung. Meistens werden die Pläne jedoch schnell wieder verworfen, da eine Neuorientierung viel Ungewisses mit sich bringt. Oft ist dem Einzelnen nicht klar, welche Möglichkeiten offenstehen oder was man eigentlich will. In solchen Situationen hilft ein Gespräch mit einer Fachperson. 
von Peder Kerber

Die Lebensstelle in der man 20, 30 oder sogar 40 Jahre arbeitet, gehört der Vergangenheit an. Der Arbeitsmarkt hat sich in den letzten Jahren gewandelt und verlangt von den Arbeitnehmern ein hohes Mass an Selbstständigkeit, Flexibilität, Offenheit und Motivation.
Viele Arbeitnehmer wissen nicht, welche Möglichkeiten sie haben, um sich weiterzuentwickeln – sei es intern, extern oder durch Weiterbildungen. Solchen Mitarbeitern bieten externe Fachstellen, wie Berufsberater oder Business-Coaches, professionelle Hilfe und Unterstützung an. In einer Standortbestimmung wird der bisherige berufliche Werdegang besprochen und die Zukunftsperspektive beziehungsweise Karriereziele mit gezielten Fragen analysiert. Eine Frage könnte zum Beispiel sein: «Was möchten Sie von den jetzigen Aufgaben beibehalten?» Dies ist für einen Berater/Coach eine erste wichtige Info zu den Vorlieben und Stärken. Diese können ausgebaut oder in zukünftige Karriereziele integriert werden. Ein Coach hilft in zwei bis drei Sitzungen, mehr Klarheit für die berufliche Zukunft zu finden. Zudem unterstützt und stärkt er Arbeitnehmer und bereitet ihn auf das Gespräch mit dem Vorgesetzten gut vor. Wer sich über seine berufliche Zukunft Gedanken macht, soll auf folgende Punkte achten.
 
Interne Möglichkeiten abklären
Falls eine interne Weiterentwicklung angestrebt wird, ist ein Termin mit dem Vorgesetzten sinnvoll. Vorbereitend ist es hilfreich, sich über Folgendes zu informieren. Gibt es offene interne Stellen, welche von Interesse sind? Kommt eine andere Funktion, eine andere Abteilung oder gar ein anderer Standort im Unternehmen infrage? Mit notierten Fragen und Wünschen soll das Gespräch vorbereitet werden.
 
Die Finanzierung abklären
Ebenso sollte man sich Überlegungen machen, ob man die Weiterbildung selber bezahlen will oder man vom jetzigen Arbeitgeber unterstützt werden möchte. Falls die Weiterbildung selber bezahlt wird und diese während der Freizeit besucht werden kann, ist es angebracht, den Arbeitgeber über das Vorhaben zu informieren. Falls eine finanzielle Unterstützung oder eine Reduktion des Arbeitspensums angestrebt wird, muss der Arbeitgeber vom Mehrwert, welcher die Weiterbildung bringt, überzeugt werden. Eine gute Vorbereitung auf das Gespräch wie auch Informationen, wann, wo, welche Weiterbildung stattfindet und ob die Voraussetzungen für die Zulassung erfüllt werden, sind zwingend. Falls der Arbeitgeber eine externe Weiterbildung bezahlt oder unterstützt, ist es üblich, sich eine gewisse Zeit für das Unternehmen zu verpflichten.
 
Wichtig: Aussagekräftige Unterlagen
Sieht man im jetzigen Betrieb keine Entwicklungsmöglichkeiten, soll ein Stellenwechsel ins Auge gefasst werden. In diesem Fall ist es wichtig, sich folgende Gedanken zu machen: «Was kann ich und was will ich?». Anhand des bisherigen Werdegangs und der Zukunftsperspektive können mögliche Stellen im Internet und in der Zeitung gesucht werden. Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen und ein überzeugendes Motivationsschreiben sind für eine erfolgreiche Bewerbung sehr wichtig.
 
Peder Kerber ist Geschäftsführer und Coach bei Kerber Coaching an der Steinbruchstrasse 16 in Chur.
 
Kerber Coaching
Das Unternehmen bietet professionelle Coachings im Business- und Bewerbungsbereich an:
  • Standortbestimmung, berufliche Neu-/Umorientierung, Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Vorbereitung auf Vorstellungs­gespräche oder Lohnverhandlungen
  • Ressourcen/Kompetenzen finden und aktivieren
  • Blockaden überwinden
  • Erstellung von professionellen Bewerbungsdossiers
  • Schulung und Workshops von Personal-HR-Verantwortlichen
  • Führungskräfte-/Mitarbeitercoaching
www.kerber-coaching.ch
info@kerber-coaching.ch
Telefon 081 515 70 50
 

 
 

Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Einen neuen Job suchen, Voll- oder Teilzeit arbeiten - suedostschweizjobs.ch 1

Glücklich navigieren in der Multioptionsgesellschaft

10. April 2017 // Einen neuen Job suchen, Voll- oder Teilzeit arbeiten? In der Stadt oder auf dem Land wohnen, Kinder… Mehr

Marketing-Know-how ermöglicht viele Optionen - suedostschweizjobs.ch

Marketing-Know-how ermöglicht viele Optionen

28. Juli 2014 // Marketing ist nicht Werbung – so viel ist heute mehrheitlich bekannt. Nicht alle wissen jedoch,… Mehr

Grenzüberschreitender Newsroom - Die social-media-basierte Plattform rhine-valley-careers.co - südostschweizjobs.ch

Erster grenzüberschreitender Newsroom

05. August 2013 // Die social-media-basierte Plattform rhine-valley-careers.com bietet viele Informationen über das… Mehr