Ein Portal von:
SOMEDIA

Von den eigenen Kompetenzen überzeugen

Arbeitsmarktthemen 05. Januar 2015
Von den eigenen Kompetenzen überzeugen - sudostschweizjobs.ch
Im Bewerbungsgespräch gilt es, den Personalentscheider von sich als idealen Kandidaten zu überzeugen. Jedoch begehen viele Bewerber den Fehler, im Vorstellungsgespräch zu wenig über die eigenen Kompetenzen und Erfahrungen zu sprechen.
Von Robert Half*
 
Laut einer Studie des Personaldienstleisters Robert Half unter 100 HR-Managern in der Schweiz, bewerten die Entscheider dieses mangelnde Selbstmarketing als mangelde Vorbereitung der Bewerber. Die Berufserfahrung der Kandidaten macht dabei kaum einen Unterschied. Jeder zweite HR-Manager vermisst bei Bewerbern mit bis zu fünf Jahren Berufserfahrung den fehlenden Fokus auf die eigenen Erfahrungen und Kompetenzen. Jobsuch-ende mit mehr als fünf Jahren Berufserfahrung sind zwar besser vorbereitet, aber auch hier nennen immerhin noch 40 Prozent der HR-Manager nicht angemessenes Selbstmarketing als häufigsten Fehler.
 
Mangelnde Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch erkennen die befragten HR-Manager vor allem in zwei weiteren Punkten. Als zweithäufigsten Bewerberfehler indentifizieren sie die fehlende Auseinandersetzung mit dem Unternehmen, bei dem sich der Kandidat bewirbt. Der dritthäufigste Fehler – die mangelnde Präsentation der eigenen Karrierepläne und Ziele – knüpft an das schon erwähnte schlechte Selbstmarketing an. Wer seine Kompetenzen und Erfahrungen nicht zu verkaufen weiss, kann die eigenen Pläne und Ziele nicht offensiv vertreten.
 
* Robert Half ist das weltweit erste und grösste spezialisierte Personaldienstleistungsunternehmen für Fach- und Führungskräfte.
 
Bewerbertipps
  1. Seien Sie püntklich. Eine Verspätung macht nicht nur einen schlechten Eindruck, sondern bringt Sie auch schnell in eine Stresssituation.
  2. Beschreiben Sie im Gespräch Ihren Lebenslauf kurz und knapp und gehen Sie dabei nur auf Stationen ein, die für die Stelle relevant sind.
  3. Bereiten Sie sich auf typische Fragen genau vor und legen Sie sich souveräne Antworten zurecht. Bleiben Sie dabei stets ehrlich, denn das geübte Personalerauge entlarvt Bewerberlügen sofort.
  4. Die Unternehmenswebsite hält viele Informationen bereit, die Ihnen bei der Vorbereitung nützlich sein können. Belesen Sie sich im Karriereportal, im Presse- oder Newsbereich.
  5. Eine Auseinandersetzung mit den eigenen Zielen und Karriereplänen ist unerlässlich für ein Vorstellungsgespräch.
Legende: Viele Personalentscheider werten mangelndes Selbstmarketing als mangelnde
Vorbereitung der Bewerber.

Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Sprachenlernen – Der individuell richtige Weg führt zum Ziel - südostschweizjobs.ch

Sprachenlernen – der individuell richtige Weg

18. Januar 2016 // Es gibt nicht den einzig richtigen Lernweg und nicht die einzig richtige Lernstrategie. Wichtig ist… Mehr

Zweitwohnungsinitiative ist Realität – mit Folgen für Betriebe und Arbeitnehmer - suedostschweizjobs.ch

Zweitwohnungsinitiative ist Realität – mit Folgen für Betriebe und Arbeitnehmer

15. Juni 2015 // Mit der Gesetzgebung zur Zweitwohnungsinitiative sind die Spielregeln klar. Nun ist Handeln… Mehr

Anerkannte Flüchtlinge - ungenutztes Arbeitspotenzial - suedostschwweizjobs.ch

Anerkannte Flüchtlinge: ungenutztes Arbeitspotenzial

12. Mai 2014 // In der Schweiz müssen anerkannte Flüchtlinge meistens von der Sozialhilfe unterstützt werden. Das… Mehr