Ein Portal von:
SOMEDIA

Wertorientierte Führung – durch Geschichten zur Arbeitgebermarke

Arbeitgeber-Marke-Employer Branding 22. Januar 2014
Wertorientierte Führung – Geschichten und Arbeitgebermarke - suedostschweizjobs.ch
Bewerbende wählen zukünftige Arbeitgeber vermehrt anhand der dort gelebten Werte aus. Eine sichtbare, konsequent gelebte, zielgruppenspezifische Wertedisposition wird so zum entscheidenden Faktor im Kampf um potentielle Mitarbeitende. Diese wird massgeblich durch Geschichten von aktuellen und früheren Mitarbeitenden transportiert, in denen die gelebten Werte Ihrer Führungskräfte zum Ausdruck kommen. Achten Sie deshalb nicht nur auf die Personalmarketingbotschaften, die Sie in Ihren Inseraten kommunizieren, sondern auch auf die Mitgestaltung eines klaren verlässlichen Werterahmens, der von Ihren Führungskräften im Alltag gelebt wird.
Wertorientierung als Unterscheidungsmerkmal auf dem Weg zur Arbeitgebermarke
Studien zeigen, dass Bewerbende Unternehmen je länger je mehr unter dem Gesichtspunkt der dort gelebten Werte beurteilen. Die Mehrzahl der Stellensuchenden achtet als Erstes darauf, ob die persönlichen Werte und Einstellungen zu denen des Unternehmens passen. Stimmen diese miteinander überein, vergleichen sie erst in einem nächsten Schritt die fachlichen Qualifikationen mit den Anforderungen der Position. Eine sichtbare, konsequent gelebte, zielgruppenspezifische Wertedisposition wird so zu einem wichtigen Unterscheidungsmerkmal im Kampf um die passenden Mitarbeitenden.
 
Aus Unternehmenssicht stellen sich dementsprechend folgende Fragen auf dem Weg zur Arbeitgebermarke:
  • Welche Werte haben unsere gewünschten zukünftigen Bewerbenden?
  • Welche davon erwarten sie bei einem potentiellen Arbeitgebenden?
  • Welche Werte leben wir bereits heute?
  • Wie werden wir als Unternehmen von unserer Zielgruppe wahrgenommen?
  • Welche Werte wollen wir in Zukunft leben?
  • Wie werden diese in Zukunft sichtbar?
  • Wie können wir diese konsequent im Unternehmen verankern? 

Wertorientierte Führungskräfte als Haupttreiber der Geschichten, die über Ihr Unternehmen erzählt werden
Die gelebte Wertedisposition kann einerseits im Rahmen von Personalwerbemassnahmen kommuniziert werden. Oft relevanter und nachhaltiger sind andererseits jedoch die Geschichten, die durch aktuelle und frühere Mitarbeitende über Ihr Unternehmen erzählt werden. In diesen Geschichten erfahren potentielle Bewerbende, wie Dinge in Ihrem Unternehmen gehandhabt werden und erhalten so einen Einblick in die effektiv gelebte respektive wahrgenommene Unternehmens- und Führungskultur. Wenn Sie mehr über die Geschichten herausfinden, die über Ihr Unternehmen erzählt werden, entdecken Sie,
  • über welch langen Zeitraum sich Geschichten ziehen können und
  • wie diese massgeblich von den Werten der Führungskräfte in Ihrem Unternehmen geprägt werden. 

Bei Victorinox wird zum Beispiel heute noch davon gesprochen, wie die Unternehmung trotz 30%-igem Umsatzeinbruch nach dem 11. September 2001 niemanden entlassen hat. Eine klare wertorientierte Führung - hier zum Beispiel mit dem Wert in guten Jahren die Speicher zu füllen, um die mageren Jahre zu überstehen - trägt so massgeblich zur Bildung des Images als Arbeitgeber respektive zur Arbeitgebermarke bei.
 
Das Schöne dabei ist, dass Sie die Führungswerte im Rahmen eines Wertedialoges mit Ihren Führungskräften aktiv mitbeeinflussen und gestalten können. Achten Sie deshalb nicht nur auf die Personalmarketingbotschaften, die Sie in Ihren Inseraten kommunizieren, sondern auch darauf, dass Sie einen klaren verlässlichen Werterahmen entwickeln, der von Ihren Führungskräften im Alltag gelebt wird – auf das in Zukunft die Geschichten über Ihr Unternehmen erzählt werden, die Sie und Ihre gewünschten potentiellen Bewerbenden glücklich machen!
 
Autor: Dominik, Godat, Geschäftsführer Godat Coaching GmbH, Fachdozent/-in der MKS AG, Kompetenzzentrum für Marketing und Management, Sargans
 

Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Employer Branding und Arbeitgebermarke helfen im Kampf um Fachkräfte - Teil 1 - suedostschweizjobs.ch 1

Employer Branding und Arbeitgebermarke helfen im Kampf um Fachkräfte (Teil 1)

02. Dezember 2016 // Employer Branding und die Etablierung einer Arbeitgebermarke sind für viele Arbeitgeber eine der… Mehr

Employer Branding- Wichtig ist, was drin steckt - suedostschweizjobs.ch

Wichtig ist, was drin steckt!

14. November 2014 // Seien Sie vorsichtig mit dem, was Sie im Rahmen des Employer Brandings kommunizieren. Denn wenn… Mehr

Inbound-Marketing im Rekrutierungsprozess - Content Marketing - suedostschweizjobs.ch

Inbound-Marketing im Rekrutierungsprozess

29. August 2014 // Was tun Sie, damit Ihr potentieller Mitarbeiter Sie im Internet findet? Er hat Wünsche und… Mehr