Jobfitness: Die Arbeitswelt von morgen

Arbeitsmarktthemen20. Januar 2014
Jobfitness - Beschäftigungsfähig bleiben - suedostschweizjobs.ch
Die Zeit rast. Das Umfeld verändert sich laufend. Mitarbeiter und Unternehmen sind gleichermassen davon betroffen. Sind die Entwicklungen erkannt, können sich Mitarbeiter für die Arbeitswelt von morgen fit halten.
Von Nicole Eugster*
 
Die Lebenserwartung steigt, die Geburtenrate sinkt und die Zuwanderung erhöht sich – insbesondere die Suche nach qualifizierten Fachkräften findet im Ausland statt. Zudem steigt die Lebensarbeitszeit. In den kommenden Jahren werden sechs Generationen, von der Nachkriegs- bis zur Multimediageneration auf dem Arbeitsmarkt sein. Dabei ist zu berücksichtigen, dass diese ganz unterschiedlich ticken. Zum Beispiel ist für die Generation Baby-Boomer Solidarität und Kollegialität im Team von grosser Bedeutung, während die Generation Mulitmedia das Team eher als Zweckgemeinschaft betrachtet. Es liegt also auf der Hand, dass solche Generationen- respektive Wertekonflikte sowie eine zunehmend alternde Belegschaft neue Kompetenzen von Personalverantwortlichen wie auch von Mitarbeitenden erfordern.
 
Soziale Megatrends

Der Umgang mit der Zeit ist ein Megatrend. Überall herrscht Kunden- und Kostendruck. Mehr muss in weniger Zeit erledigt werden. Demgegenüber steht der individuelle Wunsch von Entschleunigung. Mit der Nachhaltigkeit als weiterem Megatrend wird in Führung und Personalarbeit verlässliches, glaubwürdiges, bewegliches und inspirierendes Verhalten gefordert, damit in Unternehmen Qualität – und dank gut ausgebildeten Mitarbeitern – Motivation sowie Gesundheit und Wohlbefinden erreicht werden. Hinzu kommt auf dem Arbeitsmarkt der Megatrend «Vormarsch der Frauen». Das bisherige Rollenverständnis wird aufgehoben. Frauen übernehmen Schlüsselpositionen – insbesondere mit hohen Anforderungen im Bereich Sozialkompetenzen. Weiter verlieren Lebensentwürfe und Arbeitskontexte an Stabilität. Fazit: Die Anforderungen an Berufserwerbende verändern sich.
 
Jobfitness trainieren – jobfit sein
Unter Jobfitness versteht man, beschäftigungsfähig zu sein. Jobfitness ist für alle und jeden der Sicherheitsanker der Zukunft – vom ersten bis zum letzten Arbeitstag. Jobfit ist, wer aktuelles Fachwissen vorweisen kann, die Bereitschaft zeigt, dieses aktuell zu halten, soziale Fähigkeiten besitzt und – ganz wichtig – Persönlichkeit und Haltung zeigt. Einerseits soll der Mitarbeiter «In-Bewegung-bleiben» und dabei «In-Balance-bleiben», um Gesundheit und Wohlbefinden nicht zu gefährden. Es muss aber auch im Eigeninteresse des Mitarbeiters liegen, sich fit zu halten und Veränderungs- sowie Lernbereitschaft zu zeigen. Jeder sollte die eigene Kommunikationsfähigkeit im Team, insbesondere bei Konflikten, verbessern. Ganz wichtig – im Sinne der Balance – es geht nicht darum, alle Fähigkeiten auf einmal zu erwerben, sondern vielmehr sich in Bewegung zu setzen und kleine Etappenziele anzupeilen.
 
* Nicole Eugster ist Vorsitzende der Geschäftsleitung MKS AG in Sargans weiterbildungsberatung@mks-online.ch www.mks-online.ch
Neuer Coaching-Lehrgang
Der neue Coaching-Lehrgang der MKS (Start am 10. März)  eignet sich als Weg für den persönlichen Veränderungsprozess wie auch für das Erwerben der Fähigkeit, als Coach in seinem Umfeld zu agieren.
 
Nächste Lehrgänge
26. März: eidg. dipl. Marketing- und Verkaufsleiter/in sowie eidg. dipl. Leiter/in HR. 8. April: SVEB1. Sommer 2014: Personal-Assistent/-in mit HRZP, HR-Fachleute mit eidg. FA, Sachbearbeiter Rechnungswesen, Fachleute im Finanz- und Rechnungswesen mit eidg. FA, Technische Kaufleute mit eidg. FA, Führungsfachleute mit eidg. FA.

 

Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Arbeitsunfaehigkeit als Folge von Konflikten und Mobbing - Mehr Tipps auf suedostschweizjobs.ch 1

Arbeitsplatzbezogene Arbeitsunfähigkeit als Folge von Konflikten und Mobbing

15. August 2016 // Führen Arbeitsplatzkonflikte oder Mobbing zur Krankheit eines betroffenen Arbeitnehmers, wird oft… Mehr

Sprachenlernen – Der individuell richtige Weg führt zum Ziel - südostschweizjobs.ch

Sprachenlernen – der individuell richtige Weg

18. Januar 2016 // Es gibt nicht den einzig richtigen Lernweg und nicht die einzig richtige Lernstrategie. Wichtig ist… Mehr

Unsere Kompetenzen sind unsere Vermögen - suedostschweizjobs.ch

Unsere Kompetenzen sind unsere Vermögen

24. März 2014 // Jeder Mensch verfügt über ein grosses Potenzial an Wissen, Fähigkeiten und Begabungen, die er sich… Mehr