Widerstandsfähigkeit ist ein wichtiger Erfolgsfaktor

Arbeitsmarktthemen08. Januar 2014
Resilienz - Widerstandsfähigkeit ist ein Erfolgsfaktor - suedostschweizjobs.ch
Gereifte, flexible und widerstandsfähige Persönlichkeiten in Führungs- und Schlüsselpositionen können dem zunehmenden Tempo und Druck in der Arbeitswelt mit Ruhe und Stärke entgegentreten. Somit ist Resilienz eine Kompetenz, die entscheidend zum Erfolg der Firma beiträgt.
Von Harri Morgenthaler *
 
Das Leben ist schnell geworden – aufregend, komplex, verwirrend, chaotisch und chancenreich zugleich. Mit dem Übertritt ins Wissens- und Informationszeitalter haben wir uns auf ein Wildwasser gewagt, mit dessen Turbulenzen wir erst umzugehen lernen müssen.
 
Alles ist im Fluss
Ob auf wirtschaftlichem, gesellschaftlichem oder privatem Gebiet, Menschen stehen vor vielfältigen Herausforderungen, die sie oft aus sich selbst heraus meistern müssen. Unternehmen und ihre Mitarbeitenden müssen mit ständigen Veränderungsprozessen zurechtkommen; die klassischen Change-Prozesse mit einem klaren Anfang und Ende gibt es nicht mehr, alles ist im Fluss.
 
Umdenken ist erforderlich
Dieser Wandel verläuft nicht reibungslos; die Gesundheitskosten, auch die betrieblichen, steigen stetig an. Diese Entwicklung und die demografisch bedingte Überalterung der Gesellschaft führen in den Chefetagen zunehmend zum Umdenken. Erfolgreiche Unternehmen fokussieren sich deshalb vermehrt darauf, wie die physische und psychische
Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Mitarbeitenden erhalten und gefördert werden können.
Nebst den bisherigen harten Faktoren wie den Finanzen werden vor allem weiche Aspekte der Personalführung wie Partizipation, Wertschätzung, Entscheidungsspielraum und Entwicklungschancen bedeutungsvoll, weil diese unmittelbar die Gesundheit und die Arbeitszufriedenheit der Mitarbeitenden fördern.
 
Resilienz ist lernbar
Erfahrungen zeigen: Menschen und Unternehmungen sind zu erstaunlichen Entwicklungen fähig, wenn sie sich für einen konstanten Lernprozess entscheiden. Verbunden mit der permanenten Erhaltung und Weiterentwicklung der persönlichen und organisationalen Resilienz, der Fähigkeit zur Flexibilität und Widerstandsfähigkeit, wird dieses Vorgehen zur Erfolgsstrategie. Letztlich ist es die physische, mentale, emotionale und seelische Gesundheit und Stabilität von Führungspersonen und Mitarbeitenden, die massgeblich darüber mitentscheiden, ob Zeitpläne und Budgets eingehalten werden können und ob mit plötzlichen Herausforderungen flexibel und kreativ umgegangen werden kann.
Denn: Soft facts are hard facts. Oder anders gesagt: Weiche Faktoren sind harte Faktoren.
 
*    Harri Morgenthaler ist dipl. Coach/Organisationsberater BSO. Morgenthaler Consulting GmbH Grüsch, Telefon 081 325 32 59, www.morgenthaler-consulting.ch
Resilienz-Training
Die persönliche und die betriebliche Resilienz kann in Resilienz-Trainings gezielt gefördert werden. Morgenthaler Consulting bietet u. a. regelmässig offene und betriebsinterne Resilienz-Trainings sowie eine Ausbildung zum Resilienz-Trainer/-Coach an.
 
www.morgenthaler-consulting.ch

Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Worauf achten, wenn eine  berufliche Neuorientierung ansteht?

Worauf achten, wenn eine berufliche Neuorientierung ansteht?

05. Dezember 2016 // In der besinnlichen Zeit Ende Jahr machen sich viele Leute Gedanken über eine berufliche… Mehr

Informierte Mitarbeiter die mitentscheiden sind motiviert - südostschweizjobs.ch

Gut informierte Mitarbeiter, die mit- entscheiden können, sind auch motiviert

07. September 2015 // Der Fachkräftemangel ist ein Dauerthema, das die Arbeitswelt und die Medien bewegt. Wie schaffen es… Mehr

Messmer Stellen und Personalmanagement, Glarus - Ihr Berater-Team Bernhard Messmer und Sandra Gilly – suedostschweizjobs.ch

Von der Herausforderung, ein attraktiver Arbeitgeber zu sein

18. Mai 2015 // Die Suche nach kompetenten Mitarbeitenden ist eine Herausforderung für alle… Mehr