Nutzen Sie alle Möglichkeiten, um neue Talente anzuwerben?

Social Media Bedeutung und Nutzung24. Oktober 2013
Recruiting auf Social Media Plattformen - südostschweizjobs.ch
Häufig werden Social Media Plattformen isoliert betrachtet und deren Potenzial zu wenig erkannt. Neben unterschiedlichen Technologien, Inhalten und Anwendergruppen besitzen sie aber auch unterschiedliche Charaktereigenschaften. Diese gilt es zu erkennen und für das eigene Recruiting zu nutzen.
 
Unter Social Media Kommunikation verstehen wir mehr als nur eine Verschiebung von traditionellen Medien zu elektronischen Medien. Es ist ein Kulturwandel mit weitreichenden Folgen. Aus „one to many“ wird „many to one“. Im Grunde ist es nichts Neues. Seit es Menschen gibt, werden Informationen ausgetauscht. Früher in kleinen Gruppen, heute in riesigen Communities.
 
Was alle Social Media Plattformen gemeinsam haben, ist das, dass sie erst im gemeinsamen Gebrauch entstehen. Sie existieren erst, wenn wir sie aktualisieren und nur, weil wir sie benutzen.
 
Die folgenden 5 Punkte sollen Sie inspirieren, Recruiting auf Social Media Plattformen besser in Szene zu setzen und deren volles Potenzial zu nutzen.
 
1. Welches Ziel verfolgen Sie mit Social Media Recruiting?
Möchten Sie laufend neue Talente kennen lernen oder sind Sie auf der Suche nach einer spezifischen Person, die genau das vorgegebene Jobprofil erfüllt? Wollen Sie die Plattform auch für die gesamte Unternehmenskommunikation nutzen oder wirklich nur Recruiting betreiben? Werden Sie sich Ihren Zielen klar, denn diese entscheiden über den Inhalt und den Auftritt auf Social Media Plattformen.
 
2. Haben Sie eine gute Story zu erzählen?
Social Media lebt von Interaktion. Als Grundlage dafür benötigen Sie eine attraktive, glaubwürdige und vertrauenserweckende Story. Posten Sie nicht einfach nur ein Stelleninserat (denn das ist einfach), sondern setzen Sie Jobs plattformgerecht in Szene. Nutzen Sie dafür multimediale Instrumente wie beispielsweise Filme, Fotos, auditive Statements oder Links. Beschreiben Sie den Arbeitsalltag, die zukünftigen Kollegen (evtl. auch verlinken) sowie Erlebnisse wie Feiern, Messen, Erfolge etc.
 
3. Binden Sie Ihre Belegschaft als Meinungsbildner in die Interaktion ein!
Die meisten Unternehmen können sich nur durch ein angenehmes Arbeitsumfeld, ansprechende Arbeitsplätze, nette Kollegen und interessante Aufgabeninhalte profilieren. Möchte man eine grosse Anzahl potenzieller Bewerber erreichen, kann die Verbreitung solcher Informationen über Social Media Kanäle erfolgen. Bestehende Mitarbeiter können in dieser Reichweite aber nur über Social Media glaubhaft als Unternehmensbotschafter einbezogen werden. Nämlich dann, wenn sie mit ihren eigenen Accounts (z.B. Facebook) für die Stelle mitwerben.
 
4. Nutzen Sie verschiedene Kanäle und verbinden Sie diese geschickt!
Wahrscheinlich sind Sie nicht in der Lage, sehr viele Social Media Kanäle gleichzeitig intensiv zu bewirtschaften. Einerseits ist das Angebot massiv gestiegen, andererseits ist der Pflege- und Aktualisierungsaufwand nicht zu unterschätzen. Nutzen Sie deshalb ein paar wenige, zielgruppenadäquate Plattformen. Verbinden Sie aber die übergreifende Story. Wenn Sie beispielsweise auf einer Messe sind, dann posten Sie auf Facebook spannende Bilder mit Kommentaren, die ein entsprechender Stelleninhaber gerade erlebt, auf Ihrem Blog ergänzen Sie die Mitarbeiter-Messeerfahrung in Form eines Wissens-Ratgebers und auf Xing platzieren Sie das Job-Profil mit Verlinkungen auf die anderen beiden Plattformen.
 
5. Denken Sie strategisch

Binden Sie das Recruiting auf Social Media „Bühnen“ geschickt in Ihre Markenkommunikation ein. Integrieren Sie Ihre Unternehmenswerte, -mission, -ziele und kommunikative Leitideen in Ihre Social Media Aktivitäten. Wenn Ihnen beispielsweise Ihre Liefergeschwindigkeit das Wichtigste ist, dann beantworten Sie allfällige Fragen und Anregungen auf Social Media Kanälen in Rekordgeschwindigkeit. So machen Sie auf diesem Weg Ihre Marke auf glaubwürdige Weise erlebbar.
 
Autor: Rolf Rotach, CEO & Creative Director von LIVE experience gmbh, St.Gallen, Schweiz, Fachdozent der MKS AG, Kompetenzzentrum für Marketing und Management, Sargans
 

Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Was für Fotos darf ich bei der Arbeit auf Facebook posten - suedostschweizjobs.ch 1

Was für Fotos darf ich bei der Arbeit auf Facebook posten?

24. Februar 2016 // Der Bewerbungscoach empfiehlt: In erster Linie ist es nicht ratsam, während der Arbeit… Mehr

Wichtige Plattformen - LinkedIn, XING, Facebook - südostschweizjobs.ch

Auf welche Plattformen soll ich mich anmelden? LinkedIn, XING, Facebook usw.

26. August 2015 // Der Bewerbungscoach empfiehlt: Xing und Linkedin sind zwei Plattformen, die hauptsächlich… Mehr

Stellensuche über Social Media-Plattformen - südostschweizjobs.ch

Stellensuche über Social Media-Plattformen

22. August 2013 // Nutzen Sie Xing, Facebook oder andere Social Media-Plattformen für Ihre Stellensuche? Diese… Mehr