Ein Portal von:
SOMEDIA

Wie finden Unternehmen ihre neuen Mitarbeiter?

Arbeitsmarktthemen 09. September 2013
Wie finden Unternehmen neuen Mitarbeiter - südostschweizjobs.ch
Stellensuchende informieren sich über vakante Stellenangebote immer mehr auf Online-Börsen. Unternehmen sind gefordert, die neuen Möglichkeiten des Online-Recruiting optimal zu nutzen.
 
Von Cornelius Raeber

Haben früher die Stellensuchenden ihr neues Stellen-Glück in entsprechenden Beilagen einer Tageszeitung gesucht, ist seit einigen Jahren ein stark verändertes Nutzerverhalten offensichtlich. Online-Jobbörsen boomen und laufen den traditionellen Stelleninseraten in den Printmedien mehr und mehr den Rang ab. Diese Entwicklung wird gemäss der deutschen Online-Plattform Monster.ch auch für die Schweiz bestätigt. In der Studie «Recruiting Trends 2010 Schweiz» geben befragte grosse Schweizer Unternehmen an, vermehrt der Online-Bewerbung gegenüber der schriftlichen Bewerbung den Vorrang zu geben. Neben der Online-Bewerbung und der nach wie vor praktizierten Bewerbung per Post haben für die befragten Unternehmen aber immer mehr die Formularbewerbungen per Website eine Bedeutung.
 
Neue Recruiting-Möglichkeiten

Während es vor allem grosse Firmen und onlineaffine Branchen wie Finanzdienstleister, IT-Firmen oder die Beratungsbranche sind, welche die neuen Online-Möglichkeiten des Recruiting nutzen, tun sich noch viele kleinere und mittlere Unternehmen schwer damit. Allerdings werden auch diese nicht darauf verzichten können, sich mit den neuen Entwicklungen bei der Stellenbesetzung auseinanderzusetzen, um im Kampf um die guten Arbeitskräfte nicht hinten anstehen zu müssen. Sind bei einem Print-Inserat die Headline, die Anzeigengrösse oder der Einsatz von Farben massgebend, sind online andere Kriterien entscheidend.
 
Sich Vorteile verschaffen

So wird es für die Unternehmen eine Herausforderung sein, auf Online-Jobbörsen mit den richtig definierten Suchbegriffen, Anzeigeninhalten, cleveren Verknüpfungen und ständig aktualisierten Versionen möglichst zielgenau den passenden Mitarbeiter für eine vakante Stelle zu finden. Das bedingt, dass die Stellenanbieter genaue Angaben über das Suchverhalten der Nutzer haben müssen. Wer weiss, wie die Stellensuchenden ticken, respektive eine neue Stelle suchen, kann sich mit dem richtigen Einsatz von IT-Instrumente und einem detaillierten, transparenten Jobprofil einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz verschaffen. Diverse Online-Plattformen aber auch viele Personalberatungsbüros geben Tipps, wie das gelingen kann.
Anlagen- und Maschinenbediener (m/w) thyssenkrupp Presta AG
3D Messtechniker (m/w) thyssenkrupp Presta AG
Hydraulikmonteur Trabeco AG
Sekretärin: 80-100% Fryberg Augustin Schmid
Kundenberater (w/m) 80 - 100 % HARTMANN PERSONAL
Mitarbeiter/in Rechnungswesen Müntener & Thomas Personal- und Unternehmensberatung AG

Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Leicht gestresst oder doch schon krank?  Psychische Krankheiten am Arbeitsplatz

Leicht gestresst oder doch schon krank? Psychische Krankheiten am Arbeitsplatz

02. Mai 2016 // Durch das Burn-out-Syndrom sind psychische Krankheiten am Arbeitsplatz «gesellschaftsfähig»… Mehr

Für eine Weiterbildung ist es nie zu spät  - südostschweizjobs.ch

Für eine Weiterbildung ist es nie zu spät – auch nicht im fortgeschrittenen Alter

14. September 2015 // Berufliche Weiterbildungen sind Vorgänge, die eine bereits vorhandene Vorbildung vertiefen und… Mehr

Innovation Aifach - Frischer Wind in Graubünden - suedostschweizjobs.ch

Frischer Wind in Graubünden

02. Februar 2015 // Wer hats erfunden? Diamanten aus Kremationsasche, Swiss Whiskey aus dem Berggebiet, kleine Ski für… Mehr