Besseres Employer Branding durch Employee Engagement

Arbeitgeber-Marke-Employer Branding21. August 2013
Employer Branding durch Engagement - südostschweizjobs.ch
Erhöhen Sie Ihr Ansehen als Arbeitgeber, indem Sie Ihre Zielgruppe besser kennenlernen und eine Führungskultur schaffen, die das Engagement der Mitarbeitenden fördert. Auf diese Weise ziehen Sie die Mitarbeitenden an, die sich engagieren wollen und erhöhen die Gesamtleistung des Unternehmens.
Das Thema Employer Branding (Arbeitgebermarkenbildung) nimmt in der heutigen Personalgewinnung eine immer wichtigere Stellung ein. In einem zunehmend umkämpften Arbeitsmarkt müssen sich Unternehmen vermehrt von anderen abheben. Der Aufbau einer eigenen Arbeitgebermarke hilft dabei, das Image auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern wie auch potentielle Arbeitnehmende anzuziehen.
 
Doch für was soll Ihr Unternehmen als Arbeitgeber stehen? Um diese Frage zu beantworten, sollten Sie sich mit Ihrer Zielgruppe auseinandersetzen. Sie müssen einerseits wissen, welche Personengruppen Sie heute und in Zukunft benötigen, um erfolgreich zu sein. Andererseits ist es zentral, dass Sie deren Bedürfnisse kennen. Denn nur so können Sie gezielt entscheiden, welche Werte Ihr Unternehmen verkörpern muss, um für diese Gruppen attraktiv zu sein.
 
Employer Branding ist aber nicht nur nach aussen gerichtet. Die Werte müssen auch intern gelebt werden. Sonst besteht die grosse Gefahr, dass Sie zwar die richtigen Leute anziehen, diese jedoch rasch wieder verlieren, da sie nicht das vorfinden, was sie sich vorgestellt haben.
 
Besseres Employer Branding durch Employee Engagement
Neben dem Begriff des Employer Branding nimmt das Thema Employee Engagement eine zunehmend wichtigere Rolle ein. Der englische Begriff umfasst neben der Motivation sowohl die Mitarbeiterbindung als auch die Arbeitszufriedenheit. Studien zeigen, dass Unternehmensbereiche mit einem höheren Employee Engagement eine signifikant bessere Gesamtleistung erzielen.
 
Doch wie kann das Employee Engagement der Mitarbeitenden erhöht werden?
Gallup, ein weltweit tätiges Meinungsforschungsinstitut, ermittelte in den letzten 30 Jahren folgende relevanten Elemente:
 
Vereinfacht gesagt, wollen Mitarbeitende...
  • einen wichtigen Beitrag zum Unternehmenserfolg leisten,
  • als Menschen anerkannt werden,
  • in ihrer Entwicklung gefördert werden sowie
  • einen klaren verbindlichen Rahmen vorfinden, in dem ihre Arbeitskollegen ebenfalls eine hohe Qualität erbringen wollen.
Diese Elemente werden massgeblich durch Führung beeinflusst. Mit einer verbindlichen und wertschätzenden Führungskultur, die Mitarbeitende in ihrer Entwicklung fördert und die aufzeigt, welchen Beitrag die einzelnen Mitarbeitenden zur Gesamtleistung beitragen, erhöhen Sie nicht nur die Gesamtleistung, sondern profilieren sich auch als Arbeitgeber auf dem Arbeitsmarkt. Unabhängig welche Zielgruppe potentieller Arbeitnehmender Sie ansprechen wollen, Sie möchten auf jeden Fall, dass Sie Mitarbeitende anziehen, die ein hohes Engagement aufweisen und sich für Ihr Unternehmen einsetzen wollen. Kombinieren Sie deshalb im Rahmen Ihres Employer Brandings die spezifischen Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe mit den Erkenntnissen des Employee Engagements.
 
Hinweise für die Inserategestaltung
Um engagierte Mitarbeitende anzuziehen, ist es entsprechend wichtig, dass Sie im Stelleninserat aufzeigen,…
  • wie diese Stelle zum Gesamterfolg beiträgt.
  • wie sich Mitarbeitende weiterentwickeln können.
  • dass und in welcher Form Ihr Unternehmen Mitarbeitende als Menschen anerkennt und wertschätzt. dass Sie einen verbindlichen Rahmen anbieten, in dem alle Mitarbeitenden eine hohe Qualität erbringen wollen. 
Dies können Sie sowohl in der Einleitung als Personalmarketingbotschaft kommunizieren als auch bei der Funktionsbeschreibung, den Anforderungen oder bei der Beschreibung, was Sie den Mitarbeitenden bieten.
 
Autor: Dominik Godat, Geschäftsführer / Godat Coaching GmbH, Fachdozent der MKS AG, Kompetenzzentrum für Marketing und Management, Sargans

Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Employer Branding und Arbeitgebermarke helfen im Kampf um Fachkräfte (Teil 1)

Employer Branding und Arbeitgebermarke helfen im Kampf um Fachkräfte (Teil 1)

02. Dezember 2016 // Employer Branding und die Etablierung einer Arbeitgebermarke sind für viele Arbeitgeber eine der… Mehr

Employer Branding- Wichtig ist, was drin steckt - suedostschweizjobs.ch

Wichtig ist, was drin steckt!

14. November 2014 // Seien Sie vorsichtig mit dem, was Sie im Rahmen des Employer Brandings kommunizieren. Denn wenn… Mehr

Mitarbeiterumfragen - Die Mitarbeitenden richtig befragen  - suedostschweizjobs.ch

Die Mitarbeitenden befragen – aber richtig

19. Dezember 2013 // Mit den heutigen technischen Möglichkeiten ist es leicht, eine Mitarbeitenden-Umfrage… Mehr