Verwarnung

Glossar09. Mai 2016
Verwarnung
Die Verwarnung ist eine disziplinarische Massnahme, dem fehlbaren Mitarbeiter nochmals eine Chance zu geben sein Verhalten zu ändern.
Gleichzeitig wird festgehalten, dass eine Nicht-Besserung seines Verhaltens die Kündigung seitens Arbeitsgeber zur Folge haben kann. Die Verwarnung kann mündlich oder schriftlich erfolgen. Es empfiehlt sich in der Praxis, die Verwarnung zuerst mündlich zu besprechen und anschliessend schriftlich zu bestätigen. In der Regel ist die Verwarnung die Vorstufe der Kündigung. Wichtig ist, bei der Verwarnung alle Punkte des fehlbaren Verhalten klar, deutlich und sachlich zu kommunizieren und die Erwartungshaltung in Bezug auf die Besserung / Veränderung des Verhalten des gerügten Mitarbeiters klar, deutlich und sachlich zu formulieren.
 

Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Hilfskraft

Hilfskraft

09. Mai 2016 // Eine Hilfskraft ist ein Mitarbeiter, welcher über keinen spezifischen Berufsabschluss verfügt. Man… Mehr

AHV Nummer / Sozialversicherungsnummer

AHV Nummer / Sozialversicherungsnummer

06. Mai 2016 // Die AHV- respektive Sozialversicherungs- Nummer ist die persönliche Versicherungsnummer jeder… Mehr

Headhunting / Direktansprache

Headhunting / Direktansprache

06. Mai 2016 // Ein Headhunter ist eine Person, der von Berufswegen geeignete Kandidaten für offene Stellen sucht… Mehr

Gleismonteur Rhätische Bahn AG (RhB)
Projektleiter/in Kabelanlagen Rhätische Bahn AG (RhB)
Projektleiter/in Sicherungsanlagen Rhätische Bahn AG (RhB)
Telematiker Koller Elektro AG