Die Krise als Chance nutzen

Arbeitsmarktthemen14. März 2016
Die Krise als Chance nutzen - suedostschweizjobs.ch 1
«Wer rastet, der rostet» heisst eine bekannte Redewendung, die in der heutigen Gesellschaft
wichtiger scheint als je zuvor. Weiterbildung und lebenslanges Lernen sind gefordert – wobei
diese Weiterentwicklung sehr vielseitig sein kann.
von Natalie Brägger

Die Schweizer Wirtschaft hat am 15. Januar des letzten Jahres einen Schock erlitten. Mit der Aufhebung des Euromindestkurses sind Produkte aus dem Ausland von einem Tag auf den nächsten viel günstiger geworden.

In der globalisierten Welt hat dies vielseitige Auswirkungen auf die Schweiz: Einerseits müssen Unternehmen noch mehr als vorher innovativ sein, um am Markt zu bestehen. Denn wer nicht ständig am Puls der Zeit bleibt, wird schnell von der Konkurrenz aus dem Ausland überholt. Gleichzeitig sind auch die Arbeitnehmenden gefordert. Der Arbeitsmarkt ist noch umkämpfter als zuvor. So waren in der Schweiz 2015 rund 142 000 Personen ohne Arbeit.
 
Ziele motivieren
Dass eine gute Aus- und vor allem Weiterbildung hilft, die Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen, ist nichts Neues. Nicht nur für Mitarbeitende in leitenden Positionen, sondern für alle Menschen im Arbeitsprozess. Lebenslanges Lernen heisst die Devise. Die Möglichkeiten dazu sind vielfältig: Die IT-Kenntnisse verbessern? Ein Sprachdiplom erarbeiten? Die Handelsschule absolvieren? Oder doch lieber ein Buchhaltungskurs? Oder eine Marketing-Weiterbildung? Sich in dieser unglaublichen Vielfalt der Möglichkeiten zurechtzufinden, ist nicht immer einfach. Dabei helfen kann ein klares Ziel vor Augen. Denn schon der römische Philosoph und Schriftsteller Seneca hat gesagt: «Wer den Hafen nicht kennt, in den er segeln will, für den ist kein Wind der richtige.»
 
Die Reise gut vorbereiten
Bevor man entscheidet, welches Weiterbildungsschiff man besteigen will, lohnt es sich, die Reise gut vorzubereiten. Schliesslich kostet eine Weiterbildung immer auch Zeit und Geld. Zeit zu investieren, um verschiedene Angebote zu prüfen, sich beraten zu lassen – und wenn möglich auch direkt in einem Kurs zu schnuppern – lohnt sich. Schliesslich ist man motivierter, wenn man weiss, dass man sich für die richtige Weiterbildung entschieden hat. Und die Gewissheit, auf dem richtigen Weg zu sein, hilft auch, Umwege und unnötige Zusatzrunden zu vermeiden.
 
Weiterentwicklung hat viele Facetten
Weiterbilden, immer vorwärts segeln und auf keinen Fall stehen bleiben: Der Druck in der Arbeitswelt ist gross.

Gerade in der heutigen leistungsorientierten Gesellschaft braucht es aber auch Zeit, um sich bewusst zu erholen und sich der ganz persönlichen Weiterentwicklung zu widmen. Wenn man Neues ausprobiert, sich bewusst Zeit für seine Kreativität und seine Gesundheit nimmt, bleibt das oft beschriebene und geforderte «lebenslange Lernen» viel-seitig und spannend. Gleichzeitig hilft es, die innere Ruhe zu finden, um auch die Herausforderungen der beruflichen Weiterentwicklung zu meistern.
 
Über die Autorin: Natalie Brägger ist Projektleiterin Kommunikation/Kulturprozent bei der Migros Ostschweiz
 
Bildlegende:
Die Tasche mit vielseitigen Lernerfahrungen füllen – eine Bereicherung fürs Leben.               Bild zVg
 
Kurse für Chancen-bewusste an der Klubschule Migros, Chur
Migros-Gründer Gottlieb Duttweiler hat als einer der Ersten erkannt, dass Bildung für alle gerade in Krisen-zeiten wichtig ist. 1944, als die Schweizer Wirtschaft nach dem Zweiten Weltkrieg am Boden war, führte er Sprachkurse für nur fünf Franken ein. Die Klubschule Migros war geboren. Noch heute bietet sie ein vielfältiges Angebot für Chancenbewusste:
• Erfolgreiche Mitarbeiterführung
• Auftrittskompetenz
• Asiatische Küche
• Fotografieren
• Bildnerisches Gestalten
 
www.klubschule.ch

 

Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Bei beruflichen Fragen - raus aus der Hängematte - südostscheizjobs.ch

Raus aus der Hängematte

10. August 2015 // Hängematten passen gut in diese warme Jahreszeit. Wenn es um berufliche Fragen geht, sollte man… Mehr

Networking - persönliche Kontakte pflegen

Dank Networking persönliche Kontakte nutzbringend pflegen

30. März 2015 // Ein gutes Netzwerk zu haben, ist wichtig, das wussten schon die alten Römer. Männer nutzten lange… Mehr

Innovage – Freiwilligenarbeit für die Gesellschaft - suedostschweizjobs.ch

Innovage: Erfahrungswissen für die Gesellschaft

10. Januar 2014 // Tausende Freiwillige arbeiten in der Schweiz unbezahlt und bilden damit eine wichtige Grundlage für… Mehr

Produktionsmitarbeiterinnen OPUS Personal Grischa AG
Strassen- und Tiefbau Polier (m/w) Transteam Personal AG Chur
Einkaufsleiter (m/w) Transteam Personal AG Chur
Elektroinstallateur/in Service Transteam Personal AG Chur
Servicetechniker Trabeco AG
Chef de Partie Gasthaus zum Rathaus
Service-Mitarbeiter Gasthaus zum Rathaus