Wer zahlt wenn ich mein Geschäftsfahrzeug auf dem Weg zum Kunden beschädige?

Arbeitsrecht31. März 2016
Geschäftsfahrzeug auf dem Weg zum Kunden wird beschädig - suedostschweizjobs.ch 1
Der Bewerbungscoach empfiehlt: Die Kosten sind über die Versicherung des Arbeitgeber gedeckt und müssen nicht vom Unfallverursacher übernommen werden.
Kann dem Verursacher jedoch Fahrlässigkeit oder sogar Grobfahrlässigkeit nachgewiesen werden, kann der Arbeitgeber eine Schadenersatzforderung geltend machen. Die Privathaftpflichtversicherung des Arbeitnehmers kommt in keinem Fall für den entstandenen Schaden auf, auch nicht wenn das Fahrzeug privat benutzt wurde. Erlaubt der Arbeitnehmer dem Mitarbeiter die Benutzung des Fahrzeugs auch in der Freizeit für private Fahrten, sollte dieser eine Vollkaskoversicherung abschliessen.

Autor: Peder Kerber, KERBER COACHING
 

Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Probezeitverlängerung - Darf eine Probezeit verlängert werden - Mehr Infos und Tipps auf suedostschweizjobs.ch 1

Darf eine Probezeit verlängert werden?

21. Juli 2016 // Der Bewerbungscoach empfiehlt: Gemäss Gesetz gilt der erste Monat nach Stellenantritt als… Mehr

Ist eine 6-monatige Probezeit rechtsgültig

Ist eine 6-monatige Probezeit rechtsgültig?

22. Juli 2015 // Der Bewerbungscoach empfiehlt: Im Gesetz gilt der erste Monat an der neuen Anstellung als… Mehr

Arbeitszeugnis – ein richtiges Gesamtbild geben - südostschweizjobs.ch

Arbeitszeugnis – ein richtiges Gesamtbild geben

05. August 2013 // Arbeitszeugnisse kosten die Unternehmen viel Geld: Rund 40 Prozent der arbeitsgerichtlichen… Mehr

Mitarbeiter/-in Plantahof Waldhaus Kantonale Verwaltung Graubünden
Wildhüter/-in (75 %) Kantonale Verwaltung Graubünden
SE-Steuerkommissär/-in Kantonale Verwaltung Graubünden
Berufsschulberater/-in (80 %) Kantonale Verwaltung Graubünden
Behördemitglied KESB Nordbünden (70 - 80 %) Kantonale Verwaltung Graubünden
Projektleiter/-in (80 - 100 %) Kantonale Verwaltung Graubünden