Wer zahlt wenn ich mein Geschäftsfahrzeug auf dem Weg zum Kunden beschädige?

Arbeitsrecht31. März 2016
Geschäftsfahrzeug auf dem Weg zum Kunden wird beschädig - suedostschweizjobs.ch 1
Der Bewerbungscoach empfiehlt: Die Kosten sind über die Versicherung des Arbeitgeber gedeckt und müssen nicht vom Unfallverursacher übernommen werden.
Kann dem Verursacher jedoch Fahrlässigkeit oder sogar Grobfahrlässigkeit nachgewiesen werden, kann der Arbeitgeber eine Schadenersatzforderung geltend machen. Die Privathaftpflichtversicherung des Arbeitnehmers kommt in keinem Fall für den entstandenen Schaden auf, auch nicht wenn das Fahrzeug privat benutzt wurde. Erlaubt der Arbeitnehmer dem Mitarbeiter die Benutzung des Fahrzeugs auch in der Freizeit für private Fahrten, sollte dieser eine Vollkaskoversicherung abschliessen.

Autor: Peder Kerber, KERBER COACHING
 

Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Arbeitsrecht - Kann mir ein Arbeitgeber mündlich kündigen - Ratgeber auf suedostschweizjobs.ch 1

Kann mir ein Arbeitgeber mündlich kündigen?

23. September 2016 // Der Bewerbungscoach empfiehlt: Sofern im Arbeitsvertrag nicht anders geregelt, kann eine… Mehr

Wie ist der Pikettdienst definiert und wie wird dieser entlohnt?

Wie ist der Pikettdienst definiert und wie wird dieser entlohnt?

20. Januar 2016 // Der Bewerbungscoach empfiehlt: Der Pikettdienst wird gesetzlich als die Zeit umschrieben… Mehr

Kündigung ohne Rechtsstreit - südostschweizjobs.ch

Kündigung ohne Rechtsstreit

28. August 2013 // Die Kündigung des Arbeitsverhältnisses ist vielfach sehr emotional und manchmal ergibt sich… Mehr