Ein Portal von:
SOMEDIA

Case Management als grosse Unterstützung für Arbeitgeber und Mitarbeiter

Arbeitgeber-Marke-Employer Branding 22. August 2013
Case Management als grosse Unterstützung für Arbeitgeber und  Mitarbeiter - südostschweizjobs.c
In den vergangenen Jahren vollzog sich in der Sozialen Arbeit sowie im Gesundheits- und Versicherungsbereich eine starke Entwicklung des Case Managements. Im folgenden Artikel wird aufgezeigt, welche Bedeutung dem Case Management in der Berufswelt zukommt.
Was ist Case Management?
 
Das Case Management zeichnet sich durch eine ganzheitliche Sichtweise aus, agiert quer zu gewohnten Strukturen und über Institutionsgrenzen hinweg. Ursprünglich wurde es von Spitälern und Sozialämter eingeführt und später von Versicherungen sowie Firmen übernommen. Im Case Management geht es darum, komplexe Situationen mit mehreren Beteiligten zu entwirren, zu koordinieren und in ein zuvor gemeinsam definiertes Ziel zu führen. Die Case Manager sind dabei das Bindeglied zwischen Klient/Patient, dessen beruflichen und familiären Umfeld sowie den Kostenträgern und dem Gemeinwesen in einem komplexen Gesundheits-, Sozial- und Versicherungssystem. Mit verbesserter Kommunikation und Koordination zwischen den Beteiligten sowie der Transparenz des Prozesses für alle Akteure wird das definierte Ziel in einem kontinuierlichen Prozess angepeilt.
 
Man unterscheidet zwischen internem und externem Case Management. Beim internen Case Management ist der Berater bei der involvierten Versicherung oder Firma, beziehungsweise dem Arbeitgeber, angestellt. Das kann zu Interessenskonflikten führen. Beim externen Case Management wird ein aussenstehender unabhängiger Case Manager mit der Durchführung beauftragt. Spezialisierte Privatfirmen bieten entsprechende Dienstleistungen an.
 
Arbeitgeber und Case Management
Der heutige Arbeitsmarkt fordert von Arbeitgebern und Angestellten immer mehr. Der Druck auf den Einzelnen wächst. Nicht alle sind diesen Belastungen gewachsen. Nicht von ungefähr sind zum Beispiel Burnout und Depressionen heutzutage häufige Diagnosen. Die Betroffenen fallen meist für längere Zeit aus. Auch Unfälle können zu längeren Absenzen führen. Für den Arbeitgeber bedeutet dies eine unbesetzte Stelle auf unbestimmte Zeit. Er hat die Wahl, die Arbeit auf die anderen Mitarbeiter zu übertragen – was nur beschränkt möglich ist – oder einen temporären Ersatz einzustellen, was mit zusätzlichen Kosten verbunden ist. Der Case Manager kann ihn bei der Planung unterstützen. Muss möglicherweise der Arbeitsplatz angepasst werden? Braucht der ausgefallene Mitarbeiter einen Wechsel zu einer anderen Tätigkeit? Kann der nachhaltige, berufliche Wiedereinstieg vielleicht durch einen Arbeitsversuch oder stufenweisen Einstieg gefördert werden? Wer kommt für die Kosten auf? In Absprache mit den Patienten, den Ärzten und Versicherungen wird der Case Manager schauen, dass eine befriedigende Lösung gefunden wird. Sein Ziel wird es sein, den Mitarbeiter bald wieder in die Arbeitswelt zu integrieren und wenn möglich eine Invalidität zu vermeiden. Da dies auch im Sinn der involvierten Versicherer ist, kommen diese in der Regel für die Kosten des Case Managements und den damit verbundenen Kosten auf. Der Arbeitgeber bekommt durch den Case Manager eine kompetente Ansprechperson, die ihm mit Rat und Tat zur Seite steht und mit den Geldgebern (Versicherungen, IV, Sozialämter) verhandelt.
 
Arbeitnehmer und Case Management

Wer mit psychischen Problemen zu kämpfen oder einen schweren Unfall erlitten hat, der ist nicht im Stand, sich um all die administrativen und versicherungsrechtlichen Dinge zu kümmern, zumal er als Laie auch nicht über das notwendige Wissen verfügt. Ein Case Manager seines Vertrauens kann ihn davon entlasten und ihm die Gelegenheit bieten, sich ganz auf seine Genesung zu konzentrieren. In einem sogenannten Assessmentgespräch wird der Case Manager die Kranken- oder Unfallgeschichte erfragen, die berufliche Situation klären und sich über das soziale Umfeld bzw. die aktuelle Familiensituation informieren. Anhand dieser Daten wird er zusammen mit dem Klienten einen Ziel- und Handlungsplan erstellen. Da er vom Klienten viel Persönliches erfährt, ist der Datenschutz ein Muss. Mit dem Unterzeichnen einer Einwilligungserklärung durch den Patienten erhält der Case Manager die Erlaubnis, relevante Daten mit den Versicherungen, Ärzten, Arbeitgebern und anderen beteiligten Parteien auszutauschen. Dies ist wichtig, um alles effektiv koordinieren zu können. Ein guter Case Manager ist für den Patienten Ratgeber, Motivator, Vertrauter, Ansprechpartner, Vertreter und Lotse im bürokratischen und versicherungstechnischen Dschungel.
 
Autorin: Madeleine Sulser, Geschäftsführerin / Sulser & Partner AG, Fachdozentin der MKS AG, Kompetenzzentrum für Marketing und Management, Sargans
Kundenberater (w/m) 80 - 100 % HARTMANN PERSONAL
Mitarbeiter/in Rechnungswesen Müntener & Thomas Personal- und Unternehmensberatung AG
Abteilungsleiterin/Abteilungsleiter (80-100%) Liechtensteinische Landesverwaltung
LogistikerIn 60-100% Stellenwerk AG
Vertriebsingenieur Nordostschweiz (m/w) Müntener & Thomas Personal- und Unternehmensberatung AG

Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Employer Branding  - Wie Sie ihre Marke nach innen stärken - suedostschweizjobs.ch

Employer Branding - Wie Sie ihre Marke nach innen stärken

25. Juni 2014 // Eine starke Arbeitgebermarke ist ein kostbares Gut. Im wahrsten Sinne des Wortes. Wie ein… Mehr

Die berufliche Reintegration: Rückkehr an den Arbeitsplatz (Teil 1) - südostschweizjobs.ch

Die berufliche Reintegration: Rückkehr an den Arbeitsplatz (Teil 1)

23. August 2013 // Es kann jeden treffen. Ein Unfall oder eine körperliche oder psychische Erkrankung kann den… Mehr

Chance Brand Experience, Mitarbeiter begeistern – Egal welche Branche - der Fachkräftemangel ist da - südostschweizjobs.ch

Arbeit als Erlebnis. Mit Brand Experience Mitarbeiter begeistern.

21. August 2013 // Der neue „War for Talents“ hat begonnen. Egal, wie gross das Unternehmen ist und welcher… Mehr

Stellenangebote in der Südostschweiz

Südostschweizjobs.ch ist das Stellenportal für die Südostschweiz!
Hier finden Sie ein breites Angebot an Jobs aus der Region. Suchen Sie nach spannenden Stellen und bewerben Sie sich noch heute auf die freien Jobs.

Zusätzlichen können Sie sich hier über Firmen, Personaldienstleister und Bildungsinstitute aus der Südostschweiz informieren. Der integrierte Ratgeber unterstützt Sie mit aktuellen Themen aus dem Arbeitsarkt sowie Tipps und Tricks rund ums Bewerben und Vorstellen. Viel Erfolg bei der Jobsuche!

Südostschweizjobs.ch ist das Stellenportal für die Südostschweiz!

Stellenplattform

Die Online-Stellenplattform «Südostschweizjobs.ch» bietet ein umfassendes Stellenangebot aus der Wirtschaftsregion Südostschweiz. Hier findet man Jobs aus allen Berufsgruppen, wie zum Beispiel Jobs aus dem handwerklichen und technischen Bereich, kaufmännische Stellen und Stellenangebote aus dem Gesundheitswesen. Es können auch explizit Jobs im Lehrstellen-, Praktikums- und Saisonstellenbereich ausgeschrieben werden.

Inserieren

Vakante Jobs können mittels Online-Bewirtschaftungstool ganz einfach und bequem durch den Arbeitgeber oder den Personaldienstleister auf der Online-Stellenplattform ausgeschrieben werden.

Beratung

Wir beraten und betreuen Arbeitgeber, Personaldienstleister und Bildungsinstitute und unterstützen sie beim Rekrutierungsprozess und der Besetzung ihrer Stellenangebote. Eine crossmediale Gesamtberatung, bei der alle möglichen Kanäle im Zusammenhang mit der Besetzung von vakanten Jobs involviert werden, bieten wir ebenfalls an.

Content-Banner

Arbeitgeber, Personaldienstleister und Bildungsinstitute können über das Werbemittel Content-Banner Werbung auf dem Online-Stellenportal oder im Newsletter platzieren. Einerseits kann Image-Werbung und Employer-Branding betrieben werden und andererseits können auch ausgewählte Stellenangebote oder Lehrgänge beworben werden.

Online-Informationsplattform für Stellensuchende

Der Stellensuchende findet auf der Online-Stellenplattform aktuelle Stellenangebote aus der Region Südostschweiz. Über den integrierten Ratgeber hat er ausserdem Zugang zu Themen rund ums Bewerben und Vorstellen, aktuelle Arbeitsmarkt-Themen kommen im Ratgeber nicht zu kurz. Zudem kann er sich in der Firmen – und Personaldienstleisterübersicht über die regionalen Anbieter in seiner Nähe informieren. Auch Bildungsinstitute und deren Lehrgänge sind auf dem Online-Stellenportal zu finden und können dem Stellensuchenden als Entscheidungshilfe für weitere Karriereschritte dienen.

Newsletter

Der Stellensuchende kann auf dem Online-Stellenportal unseren Newsletter abonnieren. Dieser Newsletter informiert über Themen rund um die Jobsuche und enthält zudem aktuelle Informationen aus dem Arbeitsmarkt. Stellenangebote werden ihm über diesen Kanal nicht angezeigt. Über den Service JobAbo kann er sich passende Jobangebote via E-Mail anzeigen lassen (siehe JobAbo).

JobAbo

Der Stellensuchende hat die Möglichkeit ein JobAbo kostenlos zu abonnieren. Er erhält die Stellenangebote via Mail angezeigt. Sollten passende Jobs in der Trefferliste ausgewiesen werden, kann er die Details zu diesen Stellenangeboten prüfen und sich anschliessend auf die von ihm bevorzugten Jobs bewerben.

Mobile-optimiert Stellenangebote

Die Online-Stellenplattform trägt dem Bedürfnis nach Mobilität Rechnung. Die Stellenangebote können mobileoptimiert über ein Smartphone-Gerät abgefragt werden. Der Stellensuchende kann passende Stellenangebote ganz bequem vom Handy aus prüfen und sich entscheiden, welche Jobs er weiterverfolgen will.

Suchfunktionen

Auf dem Online-Stellenportal können mittels Berufsgruppen- oder Stichwortsuche Stellenangebote gesucht werden. Bei der Berufsgruppensuche entscheidet sich der Suchende für eine entsprechende Berufsgruppe und sucht in dieser Rubrik nach einem passenden Job. Das Ranking der Stellenanzeigen in der Trefferliste erfolgt chronologisch nach Publikationsdatum. Bei der Stichwortsuche kann der Stellensuchende einen Begriff eingeben und sich Stellenangebote, die diesen Begriff im Stellentitel, in der Stellen-Kurzbeschreibung und im Stelleninserat enthalten, anzeigen lassen. Das Ranking der Stellenanzeigen in der Trefferliste erfolgt nach Relevanz. Das heisst oberflächlich gesagt, wann, wo und wie oft wird das Stichwort im Stellenangebot gefunden. (Suchalgorithmus für Trefferliste der Jobs).
Beide Sucharten führen den Stellensuchenden zu spannenden Stellenangeboten, nur der Weg dorthin ist ein anderer.

Bildungsinstitut Basic-Abo oder Premium-Abo

Bildungsinstitute erhalten die Möglichkeit auf dem Online-Stellenportal mit einem Einzel-Porträt in der Übersicht Bildungsinstitute während 12 Monaten vertreten zu sein. Mittels Text, Logo und Video kann sich das Institut präsentieren und mehrere Lehrgänge auf der Online-Stellenplattform ausschreiben. Zusätzlich erhält das Bildungsinstitut bis zu 20 Wochen exklusive Contentbanner-Schaltungen pro Berufsgruppe und Region im Wert von je CHF 390 kostenlos dazu. Das Flatabo für unbeschränkte Stellenausschreibungen ist ebenfalls in das Abo integriert.

Flat-Abo

Das Flat-Abo ermöglicht dem Inserenten (Firmen und Bildungsinstitute), während 12 Monaten so viele Stellenangebote wie gewünscht zu publizieren. Ausserdem können die ausgeschriebenen Jobs jederzeit angepasst oder gelöscht werden, ohne dabei Mehrkosten zu verursachen. Schwer zu besetzende Berufsbilder wie etwa Ingenieure, Pflegepersonal, usw. können auch über einen längeren Zeitraum als Stellenangebot auf dem Online-Stellenportal ausgeschrieben werden.

Einzelinserat

Mittels eines Einzelinserats können Stellenangebote einmalig während 30 Tagen auf dem Online-Stellenportal beworben werden. Wenn in dieser Zeit keine passenden Kandidaten für die Jobs gefunden werden, muss der Inserent die Stellenangebote wieder für 30 Tage ausschreiben. Die Kosten für Einzelinserate fallen erneut an. Das Flat-Abo ist die ideale Lösung für die Ausschreibung von vakanten Stellen, die nicht sofort besetzt werden können, denn hier fallen keine zusätzlichen Kosten für den Inserenten an (siehe Flat-Abo).

Slots

Eine gewisse Anzahl Slots berechtigen den Personaldienstleister während 12 Monaten Stellenangebote mittels Jobinseraten auf der Online-Stellenplattform zu platzieren. Innerhalb der gewählten Anzahl Slots kann er beliebig viele Stellenangebote ausschreiben und die Laufzeit der einzelnen Jobinserate frei wählen. Ausserdem können die ausgeschriebenen Jobs jederzeit angepasst oder gelöscht werden, ohne dass dabei Mehrkosten für den Inserenten entstehen.

Stellen-Teaser

Auf dem Online-Newsportal «suedostschweiz.ch» ist ein Feld im Lauftext integriert, in welchem Arbeitgeber, Bildungsinstitute oder Personaldienstleister vakante Stellenangebote platzieren können. Dieser Stellen-Teaser ist kostenpflichtig und kann jeweils für eine Woche gebucht werden. Im Stellen-Teaser integriert ist ein Suchschlitz. Der Leser kann spontan eine Jobabfrage durch die Eingabe eines Stichwortes starten, er wird sofort auf das Online-Stellenportal «Südostschweizjobs.ch» weitergeleitet und ihm werden passende Stellenangebote angezeigt.

Inserate-Typen

CI/CD-Template

Für diesen Inserate-Typen wird gegen ein einmaliges Entgelt ein Template aufgrund der Ansprüche und Wünsche des Inserenten erstellt. Anschliessend werden alle Stellenangebote dieses Inserenten in seinem eigenen CI/CD-Template publiziert. Diese Stelleninserate wiederspiegeln die CI/CD-Richtlinien des Inserenten und generieren dadurch eine hohe Wiedererkennung. Dieser Inserate-Typ stellt die Stellenangebote optimal auf der Online-Stellenplattform dar, sprich das Jobinserat wird in der Höhe und Breite genau passend im Iframe-Feld des Stellenportals angezeigt.

Standard-Template

Dieses Template wird von «Südostschweizjobs.ch» kostenlos zur Verfügung gestellt und kann von jedem Inserenten verwendet werden. Der Inserent kann seine Stellenangebote mit Firmenlogo und Text ausschreiben. Die CI/CD-Richtlinien des einzelnen Inserenten werden nicht berücksichtigt. Dieser Inserate-Typ stellt die Stellenangebote optimal auf der Online-Stellenplattform dar, sprich das Jobinserat wird in der Höhe und Breite genau passend im Iframe-Feld des Stellenportals angezeigt.

Link-Inserat

Bei diesem Inserate-Typ handelt es sich um einen Link von der Website des Inserenten auf das Online-Stellenportal. Der Inserent schreibt seine Stellenangebote auf seiner Website aus und verlinkt die Stellenangebote auf das Online-Stellenportal. Die CI/CD-Richtlinien des Inserenten werden bei allen Stellenausschreibungen übernommen und der Inserent hat einen geringen Bewirtschaftungsaufwand, ausserdem entstehen für ihn keine zusätzlichen Kosten.

PDF-Inserat

Die Stellenangebote werden als PDF-Datei abgespeichert und auf die Online-Stellenplattform hochgeladen. Dieser Inserate-Typ stellt die Stellenangebote optimal auf der Online-Stellenplattform dar, sprich das Jobinserat wird in der Höhe und Breite genau passend im Iframe-Feld des Stellenportals angezeigt.

Online-Bewerbung

Bewerbungen auf Stellenangebote werden bei dieser Bewerbungsform via E-Mail oder Online-Bewerbungsformular eingereicht. Wir empfehlen die Dokumente (Lebenslauf, Arbeitszeugnisse und Diplome) als PDF-Dateien mitzusenden. Bei vielen Arbeitgebern, die offene Stellenangebote haben, wird heutzutage eine Online-Bewerbung der herkömmlichen Papierform vorgezogen.

PrintOnline Kombi Inserat

Der Inserent hat die Möglichkeit seine Stellenangebote in den Printtiteln der Südostschweiz Medien zu platzieren und gegen einen Aufpreis die gleichen Stellenangebote zusätzlich auf der Online-Stellenplattform während 30 Tagen zu schalten. Die Online-Medien und die Printmedien ermöglichen die Erreichung einer ergänzenden Zielgruppe. Die Generation der sogenannten «Digital Natives» informiert sich häufig über Stellenangebote via Online-Kanäle.

Social Media

Wer Stellenangebote auf dem Online-Stellenportal entdeckt, die für einen Kollegen oder eine Kollegin interessant sein könnten, hat die Möglichkeit diese Jobangebote via Social Media-Plattformen weiter zu leiten. Er kann die Jobs zum Beispiel über Facebook, Xing, Linkedin posten oder die Stellenangebote via Twitter und Google+ weiterleiten. «Südostschweizjobs.ch» findet man übrigens auf Facebook und kann sich dort austauschen und informieren rund ums Thema Stellen und Jobs.