Storytelling: Social Media in der Personalgewinnung

Social Media Bedeutung und Nutzung22. August 2013
Storytelling: Social Media in der Personalgewinnung - südostschweizjobs.ch
Der Einsatz von Social Media ist aus der professionellen Kommunikation mit der Öffentlichkeit nicht mehr wegzudenken. Sie mischen auch die Möglichkeiten für die Personalgewinnung auf. Ungeahnte Chancen eröffnen sich. Aber auch Stolpersteine. Worauf sollten Sie achten, wenn Sie diesen Weg einschlagen?
Social Media-Plattformen eignen sich besonders gut, um aktiv mit der Dialoggruppe zu interagieren. Trotzdem - und vor allem im Personalmarketing - befinden sich erfolgreiche Konzepte für Employer Branding im Social Web in der Schweiz noch in den Kinderschuhen.
                                                                                 
Die Vorteile dieser Plattformen sind klar. Anbieter wie beispielsweise Xing, Facebook oder Twitter lassen eine schnelle, unkomplizierte und direkte Kommunikation zu. Man erreicht rasch eine hohe Aufmerksamkeit und profitiert von einem verhältnismässig geringen Streuverlust. Den grössten Mehrwert sehe ich aber in der direkten und kostengünstigen Suche nach Fachkräften, die auf dem Markt schwer zu finden sind. Durch die hohe Reichweite kann ein grösserer Talentpool gefunden und gezielt angeworben werden.
 
Wenn Sie eine Social Media Strategie einschlagen wollen, müssen Sie vor allem am Anfang mit einem grossen personellen Aufwand rechnen. Unterschätzen Sie die redaktionelle Aufbereitung nicht. Kreativität und Zeit sind die grössten Herausforderungen.
 
Die Möglichkeiten der einzelnen Kanäle in sozialen Netzwerken sind jedoch gross. Besonders dann, wenn die einzelnen Plattformen richtig miteinander verknüpft werden, entsteht ein ungeahnter Hebeleffekt.
 
Im Sinne einer erfolgreichen Social Media-Personalgewinnungsstrategie empfehle ich, folgende Punkte auszuprobieren:
  1. Setzen Sie verschiedene Typen von sozialen Plattformen integriert ein. Gestalten Sie beispielsweise auf Facebook einen eher informellen „Backstage-Bereich“ Ihres Unternehmens, wo Ihre Firmenkultur aktiv erlebt werden kann. Positionieren Sie sich gleichzeitig auf Xing mit einem klaren Unternehmensprofil, welches es Ihren Kandidaten einfacher macht, Ihre Markenwerte zu erfahren. Bauen Sie dort - je nach Grösse Ihrer Unternehmung - spezifische Job-Gruppen auf und moderieren Sie diese geschickt.
  2. Nutzen Sie die Gelegenheit, aktiv und persönlich auf Ihre Wunschkandidaten zuzugehen. Vor allem die Plattform Xing bietet hierfür aufgrund der spezifischen Suchfunktionen enorme Möglichkeiten.
  3. Produzieren Sie kleine „Werbespots“ für offene Stellen und veröffentlichen Sie diese auf einem eigenen Youtube-Kanal. Diese Filme können vielseitig eingesetzt werden. Beispielsweise auf Ihrer Unternehmenswebseite, in E-Mails oder auch auf Smartphones. Stellen Sie den Job attraktiv dar. Denn gleichzeitig transportieren Sie auch die Imagewerte Ihres Unternehmens.
  4. Treten Sie Gruppen bei, welche Ihre Branche in der virtuellen Welt repräsentieren. Beispielsweise auf Xing oder auch auf Facebook.
  5. Binden Sie ehemalige und bestehende Mitarbeitende in Ihre Social Media-Strategie ein. Nutzen Sie diese Persönlichkeiten, um einerseits Reichweite zu erlangen, andererseits um glaubwürdige Weiterempfehlungen herbeizuführen. Nichts ist vertrauenswürdiger als ein ehrliches Statement von Menschen, die bereits Erfahrungen in Ihrem Unternehmen machen oder gemacht haben.
  6. Erzählen Sie Geschichten! Schildern Sie den Alltag mit allen Vor- und Nachteilen. Beispielsweise auf Blogs oder eben mit Posts auf Facebook, Xing oder Twitter. 
Social Media wird in Zukunft für die Personalanwerbung noch wichtiger werden. Aber nur wer die Klaviatur der einzelnen Kanäle beherrscht und dabei hilfreiche Inhalte transportiert, kann den grösstmöglichen Nutzen daraus ziehen.
 
Autor: Rolf Rotach, CEO & Creative Director von LIVE experience gmbh, St.Gallen, Schweiz, Fachdozent der MKS AG, Kompetenzzentrum für Marketing und Management, Sargans

Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Muss ich mich bei XING anmelden um Stellenangebote zu sehen - Mehr Tipps auf suedostschweizjobs.ch 1

Muss ich mich bei XING anmelden um Stellenangebote zu sehen?

14. Oktober 2016 // Der Bewerbungscoach empfiehlt: Nein der Stellenmarkt auf XING ist öffentlich zugängig und… Mehr

Darf mir der Arbeitgeber Facebook am Arbeitsplatz sperren - suedostschweizjobs.ch 1

Darf mir der Arbeitgeber Facebook am Arbeitsplatz sperren?

13. April 2016 // Der Bewerbungscoach empfiehlt: Ja, grundsätzlich darf der Arbeitgeber Facebook wie auch den… Mehr

Wie werden Stellensuchende von Arbeitgebern gefunden - suedoschweizjobs.ch

Wie werden Stellensuchende von Arbeitgebern gefunden?

22. Oktober 2014 // Social Media, insbesondere Plattformen wie Xing und LinkedIn, ermöglichen Arbeitgebern Kandidaten… Mehr

Gleismonteur Rhätische Bahn AG (RhB)
Projektleiter/in Kabelanlagen Rhätische Bahn AG (RhB)
Projektleiter/in Sicherungsanlagen Rhätische Bahn AG (RhB)
Telematiker Koller Elektro AG