Ein Portal von:
SOMEDIA

Weiterbildung bringt viele Vorteile – im Beruf wie auch im Privatleben

Arbeitsmarktthemen 07. April 2015
Weiterbildung bringt viele Vorteile
Das Leistungsvermögen einer Volkswirtschaft wird nicht zuletzt durch die Qualität des Humankapitals bestimmt. Weiterbildungen eröffnen Chancen und bringen viele Vorteile – sowohl für die Arbeitgeber wie auch für die Arbeitnehmer. Bildung und Weiterbildung geht alle an, ob Alt oder Jung. Und jeder ist dafür verantwortlich, was er aus seinen Fähigkeiten macht.
von Josef Wyss
                  
In manchen Berufsgruppen ist es überhaupt keine Frage, ob Weiterbildungsangebote wahrgenommen werden. Lehrer müssen ihr pädagogisches und fachliches Wissen permanent auf dem Stand des neusten Lehrplans halten. Anwälte müssen im aktuellen Recht selbstverständlich bewandert sein und sowieso Arbeitnehmer in Berufen, in denen immer wieder neue Techniken auf den Markt kommen.
 
Humankapital hat grosse Bedeutung
Aber bei vielen anderen Menschen ist die Situation nicht so eindeutig. Sie haben allenfalls bereits ein langes Berufsleben hinter sich, warum sollte man also in einer solchen Situation noch einmal anfangen, etwas Neues zu lernen? Und wieder andere haben sich ihr Leben zu Hause eingerichtet. Haben Kinder und sind mit ihrer Eltern- und Haushaltstätigkeit ausgelastet. Ist es denn wirklich  nötig, sich noch einmal weiterzubilden?
Eigentlich ist es in keinem dieser Fälle eine Frage, ob man sich weiterbilden soll. Dass Lernen etwas grundsätzlich Gutes ist, das jedem Menschen selbst, aber auch der gesamten Gesellschaft hilft, kann gar nicht oft genug betont werden. Die Qualifikation der Bevölkerung ist von grosser gesamtwirtschaftlicher Bedeutung. Neben der Ausstattung mit Bodenschätzen und Produktionsanlagen wird das Leistungsvermögen einer Volkswirtschaft vor allem durch die Qualität der menschlichen Arbeitskraft (Humankapital) bestimmt.
In modernen Gesellschaften wie der Schweiz ist eine Vielzahl von sozialen Berechtigungen und Lebenschancen an eine gute Bildung und an den Erwerb von Bildungszertifikaten gekoppelt. Das an die Bildung geknüpfte Humankapital des Arbeitsmarkts mit seinen sozialen Kompetenzen ist aber auch im Alltag eine unabdingbare Ressource für die individuelle Wohlfahrt sowie für die Leistungs- und Integrationsfähigkeit einer Gesellschaft.
 
Dem Fachkräftemangel begegnen
Das wohl einleuchtendste Argument, dass eine entsprechende Weiterbildung Vorteile bringt, ist: Die Arbeitnehmer erhalten zusätzliche Aufstiegschancen, den Unternehmen bieten sich Wettbewerbsvorteile und bessere Zukunftsperspektiven. Das Problem des Fachkräftemangels im eigenen Unternehmen wird durch den Einsatz von gut ausgebildeten und qualifizierten Mitarbeitern entschärft. Und qualifizierte Arbeitskräfte sind seltener arbeitslos.
 
Weiterbildung bringt viele Vorteile
Weiterbildung verhilft zu mehr Selbstvertrauen. Eine Weiterbildung bedeutet nicht nur grössere Chancen zu beruflichem Aufstieg, sondern trägt auch zu  mehr persönlicher Zufriedenheit bei.
Wer weiss, dass er über mehr Wissen verfügt als andere, stellt sich darüber hinaus dem Konkurrenzdruck auf dem Arbeitsmarkt ganz anders.

Über den Autor: Josef Wyss ist Inhaber der Transteam Personal AG Temporär- und Dauerstellen, Grossfeldstrasse 33, 7320 Sargans, Telefon 081 720 00 20, Fax 081 720 00 23, j.wyss@transteam.ch
www.transteam.ch

Bildlegende: Bildung heisst das Rezept für eine erfolgreiche Volkswirtschaft.
Bild Archiv Keystone
Kundenberater (w/m) 80 - 100 % HARTMANN PERSONAL
Mitarbeiter/in Rechnungswesen Müntener & Thomas Personal- und Unternehmensberatung AG
Abteilungsleiterin/Abteilungsleiter (80-100%) Liechtensteinische Landesverwaltung
LogistikerIn 60-100% Stellenwerk AG
Vertriebsingenieur Nordostschweiz (m/w) Müntener & Thomas Personal- und Unternehmensberatung AG

Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Arbeitsunfaehigkeit als Folge von Konflikten und Mobbing - Mehr Tipps auf suedostschweizjobs.ch 1

Arbeitsplatzbezogene Arbeitsunfähigkeit als Folge von Konflikten und Mobbing

15. August 2016 // Führen Arbeitsplatzkonflikte oder Mobbing zur Krankheit eines betroffenen Arbeitnehmers, wird oft… Mehr

Die erste Arbeitsstelle nach  dem Studium - Mehr Infos und Tiipps im Ratgeber von suedostschweizjobs.ch 1

Die erste Arbeitsstelle nach dem Studium erfolgreich planen

09. Mai 2016 // Der Studienabschluss ist geglückt und das Bachelor- oder Masterdiplom hängt eingerahmt an der Wand.… Mehr

Burn-out, sich selbstkritisch zu hinterfragen - südostschweizjobs.ch 1

Burn-out ist eine markante Aufforderung, 
sich selbstkritisch zu hinterfragen

12. Oktober 2015 // Wissenschaftliche Studien zeigen, dass Menschen nicht allein wegen Arbeitsüberlastung… Mehr