Ein Portal von:
SOMEDIA

Marketing-Know-how ermöglicht viele Optionen

Arbeitsmarktthemen 28. Juli 2014
Marketing-Know-how ermöglicht viele Optionen - suedostschweizjobs.ch
Marketing ist nicht Werbung – so viel ist heute mehrheitlich bekannt. Nicht alle wissen jedoch, dass in dieser Disziplin vernetztes Wissen über Märkte, Produkte, Zielgruppen und Massnahmen zusammenfliesst. Marketing hilft auch, die Unternehmensziele zu erreichen – und zwar branchenunabhängig.
von Mathias Braendli*
 
Ohne Marketing erreicht man heute keine Unternehmensziele mehr. Dies ist ganz unabhängig davon, um welches Berufsfeld es sich handelt. Kein Wunder also, interessiert sich die Wirtschaft heute mehr als je zuvor für qualifizierte Berufsleute aus diesem Bereich: Sie helfen die Umsatzziele zu erreichen. Für viele junge Berufsleute ist eine Marketing-Grundausbildung heute ein idealer Startpunkt, auf dem sich die weitere berufliche Laufbahn aufbauen lässt. Der Dachverband der Schweizerischen Marketeers Swiss Marketing bietet mit der so genannten Markom-Grundausbildung ein Zertifikat an, welches das Tor in die Kommunikationsbranche öffnet.
 
Breites Ausbildungsangebot
In der Schweiz kann man den Markom-Lehrgang an rund 60 Ausbildungsinstitutionen absolvieren. In der Südostschweiz bietet die IBW
Höhere Fachschule Südostschweiz ein breites Angebot an Markom-Ausbildungen an, viele davon mit einem Schulzertifikat zum/zur Marketingassistenten/in. Die einsemestrigen Lehrgänge finden in Chur und Sargans statt und werden halbjährlich in vier Zeitmodellen angeboten. Darin lernen die Studierenden einerseits die Grundlagen in Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Rechnungswesen und Recht, anderseits erwerben sie Basiswissen in Marketing, Marketingkommunikation, Verkauf, Distribution und PR. Die nächsten Lehrgänge starten Ende August mit der Möglichkeit, Mitte Januar 2015 das Markom-Zertifikat zu erlangen.
 
Zertifikat als Türöffner
Im Lebenslauf ist dieses Zertifikat einiges wert, denn damit bezeugen die Absolventen ein überdurchschnittliches Markt-, Kunden- und Produkteverständnis. Wer im Markom-Lehrgang auf den Geschmack gekommen ist, hat danach die Qual der Wahl. Das Bestehen der Markom-Prüfung öffnet den Absolventen ganz neue Optionen. Beispielsweise ist anschliessend eine anerkannte Spezialisierung zur/zum Marketingfachfrau/-mann, Verkaufsfachfrau/-mann oder Kommunikationsplaner/in mit eidg. Fachausweis) möglich.
 
* Mathias Brändli ist Fachvorsteher Marketing und Verkauf bei der IBW Höhere Fachschule Südostschweiz. Mathias.Braendli@ibw.ch

Bildlegende: Gute Startposition: Das Markom-Zertifikat bietet den
Lehrgangsabsolventen viele Möglichkeiten.
Bild Archiv BT/GR


 
Noch freie Plätze für Ende August 2014
 
Für den Markom-Lehrgangsstart Ende August 2014 hat die IBW Höhere Fachschule Südostschweiz sowohl in Sargans wie auch in Chur noch Plätze frei. Die IBW bietet dazu bis 8. August kostenlose und unverbindliche Beratungsgespräche mit persönlicher Standortbestimmung zu den beruflichen Weiterbildungsmöglichkeiten an. Gespräche können folgend vereinbart werden: E-Mail info@ibw.ch; Telefon 081 286 62 62.

Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Attraktiver Arbeitgeber –  mehr als nur ein Schlagwort - Top Infos auf suedostschweizjobs.ch 1

Attraktiver Arbeitgeber – mehr als nur ein Schlagwort?

03. Oktober 2016 // Gilt ein Unternehmen als attraktiver Arbeitgeber, profitiert es in mehrfacher Hinsicht. Deshalb… Mehr

Die Potenziale im Alter werden nicht ausgeschöpft  - suedostschweizjobs.ch

Die Potenziale im Alter werden (noch) nicht ausgeschöpft

27. April 2015 // Die Schweiz ist eine Gesellschaft des langen Lebens geworden. Länger arbeiten oder etwas Neues… Mehr

Das Potenzial der über 45-Jährigen wird erkannt

Das Potenzial der über 45-Jährigen wird erkannt

13. Januar 2014 // Die Bevölkerungsentwicklung und die rückläufigen Geburtenzahlen schicken ihre Zeichen voraus: Der… Mehr